Die 5 besten Filme von Orson Welles

Intrigen, Spannung und Moral spielen in den Filmen dieses großen, US-amerikanischen Regisseurs eine Hauptrolle. Sein Werk wurde von Publikum und Kritikern gleichermaßen positiv aufgenommen.
Die 5 besten Filme von Orson Welles

Letzte Aktualisierung: 17. Oktober 2021

Orson Welles war nicht nur ein bekannter Filmregisseur, sondern auch Schauspieler, Autor, Hörspiel- und Theaterregisseur. Seine Filme sind inzwischen Klassiker, die auch heute noch von großem Interesse sind. Sie kombinieren Action, Reflexion und Moral. Wir präsentieren heute die 5 besten Filme dieses US-amerikanischen Meisters.

1. “Citizen Kane” von Orson Welles

Im Jahr 1941 drehte Orson Welles eines der großen Meisterwerke des Films. Im Drama-Genre war er nicht nur als Regisseur, sondern auch als Autor, Produzent und Schauspieler tätig. Er gewann einen Oscar für das beste Drehbuch, das er gemeinsam mit Herman Jacob Mankiewicz schrieb. Dieser Film wurde außerdem in anderen Kategorien nominiert. Aber was macht ihn so ikonisch?

Im Mittelpunkt der Handlung steht die Figur des Charles Foster Kane, der eine leidenschaftslose Haltung gegenüber der Macht zeigt. Vor seinem Tod war sein letztes Wort “Rosebud”. Ein Reporter wurde damit beauftragt, die Bedeutung dieses rätselhaften Wortes herauszufinden.

Orson Welles verwendet in diesem Film die Technik der Rückblenden, die er auf kühne und kohärente Weise anwendet. Die Geschichte fesselt die Aufmerksamkeit des Zuschauers vom Anfang bis zum Ende.

“Ein Schriftsteller braucht einen Stift, ein Künstler braucht einen Pinsel, ein Filmemacher braucht eine Armee.”

Orson Welles

2. “Die Lady von Shanghai”

1947 drehte Orson Welles diesen Film noir. Er selbst tritt als Schauspieler zusammen mit seiner Frau Rita Hayworth auf. Intrigen, Emotionen und Spannung sind von Anfang an präsent, ebenso wie Themen wie Täuschung und Trug.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Michael O’Hara, ein junger Seemann, der sich tief in Elsa Bannister verliebt. Er begibt sich mit ihrem Mann Arthur Bannister auf eine Reise. Michael täuscht seinen eigenen Tod vor, um Geld zu erzielen und mit Elsa fliehen zu können.

3. “Der dritte Mann”

Zwei Jahre später (1949) drehte Carol Reed diesen Film, der von der Academy hochgelobt wurde. Man könnte ihn als Film Noir bezeichnen. In diesem Streifen spielt Orson Welles eine der Hauptrollen, zusammen mit Joseph Cotten und Alida Valli.

Die Handlung spielt in Wien nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, das in Besatzungssektoren der vier Siegermächte aufgeteilt ist: Frankreich, Großbritannien, USA und UdSSR. Der Amerikaner Martins kommt nach Wien, da ihm ein Freund einen Job anbietet. Sein Freund kommt jedoch kurz zuvor bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Martins recherchiert die Todesursachen des Schiebers und findet interessante Zusammenhänge heraus.

Besonders hervorzuheben sind die schrägen Kamerabilder von Robert Krasker, die gleichermaßen gelobt und kritisiert wurden.

4. “Die Spuren des Fremden” von Orson Welles

Dieser psychologische Intrigen-Thriller ist ebenfalls ein Film-Noir. Orson Welles drehte diese Geschichte 1946, also kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Mr. Wilson, ein Agent der Alliierten Kriegsverbrecherkommission, fahndet nach Franz Kindler, einem flüchtigen Nationalsozialisten, der zu den Hauptverantwortlichen für die Schaffung von Konzentrationslagern und Gaskammern gehört.

Es handelt sich um ein Meisterwerk des Regisseurs, das die Vorliebe von Orson Welles für Schatten und Groteskes deutlich macht.

“Ich glaube nicht, dass meine künstlerische Karriere so wertvoll ist, dass sie Vorrang vor meinen Überzeugungen haben sollte.”

Orson Welles

5. “Im Zeichen des Bösen” von Orson Welles

Dieser 1958 gedrehte Film gehört ebenfalls zum Genre des Film-Noir. Zu den Hauptdarstellern zählen die Schauspieler Charlton Heston und Janet Leigh. Orson Welles übernimnmt die Rolle eines korrupten Polizisten namens Hank Quinlan. Die Geschichte dreht sich um die Aufklärung eines Mordes in einer Grenzstadt zwischen den USA und Mexiko. Ein mexikanischer Polizist deckt die korrupten Methoden seines Amtskollgen Hank Quinlan auf.

Die Handlung dieses Films lehnt sich an frühere Werke des Regisseurs sowie an Alfred Hitchcock an.

Es könnte dich interessieren ...
“Grüne Tomaten”: Film zum Nachdenken
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
“Grüne Tomaten”: Film zum Nachdenken

"Grüne Tomaten" gehört bereits zu den Klassikern des Films. Dieser Streifen hinterlässt einen bleibenden Eindruck und regt zum Nachdenken an.



  • Bartolomé, J. P. y Thomas, F. (2007). Orson Welles en acción. Akal. Madrid.
  • Chion, M. (1992). El cine y sus oficios. Madrid. Cátedra.
  • García García, A. (2011). Psicología y cine: vidas cruzadas. UNED. Madrid.
  • Sullà, E. (2014). SOBRE LA FORMACIÓN DEL CANON DEL CINE NEGRO. 452ºF. Revista De Teoría De La Literatura Y Literatura Comparada, (3), 13–28. Recuperado a partir de https://revistes.ub.edu/index.php/452f/article/view/10782.