Der Unterschied zwischen interessanten und selbstbezogenen Menschen

· 23. November 2017

Interessante Menschen teilen Erfahrungen, Wissen und gute Stimmung. Im Gegensatz zu selbstbezogenen Personen fordern interessante Menschen nichts: Sie haben uns etwas zu bieten.

Sie bieten uns eine schöne Zeit. Sie beanspruchen nicht die Minuten unserer Armbanduhr oder die Tage unseres Kalenders. Sie treten zum perfekten Zeitpunkt in unser Leben und bleiben dort. Sie sind nicht auf deine ungeteilte Aufmerksamkeit aus, erlangen sie aber dennoch ganz einfach und fühlen sich nicht bedroht von den Beziehungen, die du mit anderen Menschen führst. Sie sind froh, dass du andere Menschen in deinem Leben hast, auf die du dich verlassen kannst, und dieser Prozess bringt wiederum dir Freude.

Der große Unterschied zwischen diesen zwei Typen von Mensch ist recht offensichtlich. Interessante Menschen sind keine Menschen, die einfach nur so tun, als wärst du ihnen wichtig – sie zeigen dir, dass es wirklich so ist. Es sind diejenigen, die auch in schwierigen Zeiten an unserer Seite stehen. Jene, die mit einem Blick sowohl deine Freude als auch dein Unbehagen erfassen.

Menschen, die nicht selbstbezogen sind, erzeugen keine Leere und sie beurteilen uns nicht. Sie werden nicht von Eifersucht aufgefressen. Sie vergeben uns unsere Fehler.

Es gibt viele interessante Menschen, aber es gibt ebenso viele selbstbezogene. Viele möchten einfach nur selbst sprechen, aber viele möchten auch zuhören. Viele kritisieren, während andere Verständnis haben.

Herz in der Flasche

Wenn jemand das Beste aus dir herausholt, weißt du, dass diese Person Teil deines Lebens werden muss. Wenn du zu einer besseren Person wirst, wenn du mit jemandem zusammen bist, ist das ein klares Indiz dafür, dass du diese Person in deinem Leben behalten musst. Eine besondere Verbindung zu entwickeln und zu wissen, dass wir geliebt werden, ist reine Magie.

Wenn wir von interessanten Menschen umgeben sind, werden die Hürden des Lebens leichter überwindbar. Unser Weg wird vergnüglicher.

Selbstbezogene Menschen schaden durch schlechte Entscheidungen und dissonante Gefühle der Beziehung. Sie tun das mit einer solchen Gleichgültigkeit, dass wir nur noch Bitterkeit auf unseren Geschmacksknospen wahrnehmen können. Das ist ein Geschmack, den wir unbedingt ersetzen müssen. Es geht darum, Empfindungen zu erneuern, Schmerzen zu lindern, richtig zu trauern, Erwartungen loszulassen und die Realität wahrzunehmen.

Frau mit Vögeln im Hintergrund

Erwartungen bringen uns Enttäuschung

Es gibt Menschen, die uns enttäuschen, und manchmal enttäuschen wir die anderen. Das lässt sich nicht vermeiden. Es ist wichtig, zu verstehen, dass Beziehungen und unsere diesbezüglichen Erwartungen sich andauernd verändern.

Wenn wir also Enttäuschungen vermeiden wollen, müssen wir uns von Erwartungen verabschieden und unsere zwischenmenschlichen Beziehungen fließen lassen. Wenn wir aufhören, uns selbst diese Hindernisse zu bauen, werden wir feststellen, dass alles einfacher wird. Wir können uns von unserer Bedürftigkeit verabschieden und endlich ohne diese schweren Steine in unserem Gepäck vorangehen.

Das ultimative Ziel ist es, unsere Erwartungen auf uns selbst und nicht auf andere zu richten, denn sonst öffnen wir Täuschungen und Fehlurteilen Tür und Tor. Enttäuschungen führen zu einem Verlust an Vertrauen, der wiederum unerwünschte Emotionen und ungesunde Einstellungen und Verhaltensweisen mit sich bringt.

Wir können Unsicherheit in unseren Beziehungen nur schwer ertragen. Deshalb ist die einzige Möglichkeit, sich nicht allein gelassen und enttäuscht zu fühlen, so an unseren Ängsten und tiefsten Emotionen zu arbeiten, dass wir nicht auf andere angewiesen sind, um glücklich zu sein.

Schlange umwindet Apfel

Es ist wirklich schwer, mit der Angst zu leben, dass die Person, die du liebst, diese Liebe vielleicht irgendwann nicht mehr erwidern könnte. Diese Angst bringt Unsicherheit und falsche Wahrnehmungen mit sich. Doch auch wenn jemand nicht ständig um dich herumschwänzelt oder dir so viel Aufmerksamkeit schenkt, wie du es vielleicht tun würdest, heißt das nicht, dass er oder sie dich nicht liebt. Es bestätigt nur, dass ihr verschiedene Menschen mit verschiedenen Persönlichkeitstypen seid.

Wenn sich aber jemand nie kümmert, hat das nichts mehr mit falschen Erwartungen zu tun. Dann handelt es sich vielmehr um einen wahren Mangel an Respekt und Interesse. Leider kann uns aber nur die Erfahrung lehren, wann wir es mit welchem Fall zu tun haben. Der beste Weg, um uns vor Enttäuschungen zu schützen, ist es, uns von unseren Erwartungen und vorgefertigten Vorstellungen zu trennen.