3 nostalgische Filme, die glücklich machen und wehtun

6. November 2017 en Filme 2 Geteilt
Nostalgische Filme wie "Die Brücken am Fluss“

Manche Liebesbeziehungen prägen unser Leben immer noch, selbst wenn sie schon vor langer Zeit beendet wurden. Diese Prägung ist so stark, dass die Gefühle, die wir damals erlebt haben, noch immer in uns weilen, und zwar in Form der Nostalgie. Diese Nostalgie beeinflusst in aktuellen und zukünftigen Beziehungen, was wir erwarten, brauchen und vermeiden.

Viele Filme zeigen diese Art der Gefühle und können deshalb als nostalgische Filme bezeichnet werden. Und diese Geschichten, die wir auf der Leinwand verfolgen, lassen uns diese Empfindungen, die in uns schlummern, noch einmal erleben. Es sind verschiedene Reize – Blicke, Klänge und Situationen – die in uns wecken, was uns zugleich glücklich macht und schmerzt.

Wir werden in diesem Artikel drei Filme empfehlen, die wir als nostalgische Filme betrachten können. Sie sind für dich geeignet, wenn du dich daran erinnern möchtest, was wunderschön und schmerzhaft auf einmal sein kann – wenn du nostalgisch sein willst.

Der englische Patient

Manche Liebesfilme sind schön, angenehm und schlicht. Andere sind alles oder nichts. Wie ein sanfter Pinsel, der über ein Messer streicht, das gleichzeitig die leidenschaftlichste und schädlichste Liebe darstellt.

Das ist das Thema des Filmes Der englische Patient.  Er zeigt uns die Geschichte zweier heimlicher Liebhaber, die mit den Traditionen brechen. Sie tun dies, indem sie sich der Ungewissheit der Mysterien leidenschaftlich hingeben.

„Liebe ist eine Illusion, eine Geschichte, die man sich ausmalt, und die ganze Zeit weiß, dass sie nicht wahr ist. Deshalb kümmert man sich immer darum, die Illusion nicht zu zerstören.“

Virginia Woolf

Szene aus „Der englische Patient“

Ihre Liebe ist heiß und scheint mit aphrodisierendem Weihrauch gewürzt zu sein, dessen Geruch uns in Form ihres tragisches Schicksal in der Wüste erreicht. In der Geschichte, in der ein Mann in seiner eigenen Haut verbrannte, sehen wir, dass seine Erinnerungen die Bitterkeit der Asche nicht angenommen haben.

Sie sind in einer dunklen Höhle gefangen, in der die vielen Schatten des Mannes im Licht der Schönheit an Macht verlieren. Die Liebe scheint ihn vor seinem Schmerz zu retten. Und sie scheint ihm ein Gefühl der Sicherheit zu geben, obwohl er sich dem Tod stellen muss, weil er die Gewissheit hat, wahre Schönheit erlebt zu haben.

Cinema Paradiso

Was würde aus den Liebhabern der Nostalgie und dem Filmtheater werden, wenn Cinema Paradiso   nicht existiert? Es müsste neu erfunden werden! Sich Cinema Paradiso  anzusehen, heißt, in wunderschöner Nostalgie zu schwelgen, die dich an deine Kindheit erinnert, vor allem, wenn auch sie voller Filme war: Du fühlst die pure, unschuldige Liebe des jungen Kleinstädters Totó für Elena, während du gleichzeitig die Schönheit der italienischen Landschaft und Musik auf dich wirken lässt.

Wir möchten nicht behaupten, dass der Film nur schön sei, und ein gutes Ende voraussagen. Es ist schwer und sogar beängstigend, einen Mann zu sehen, der so sehr von seiner ersten Liebe geprägt ist. Einen Mann, der er nie in der Lage war, sich von dieser Nostalgie lösen. Es ist wunderschön und traurig zugleich.

Schönheit und Trauer schwingen in all ihren Küssen mit. Ebenfalls sind die versteckten und getadelten Küsse aufregend, selbst wenn Totó dafür einen hohen Preis zahlen muss, nämlich den seines zukünftigen Glückes.

Die Brücken am Fluss

Wenn die erste Liebe das Leben für immer prägt, eine reife Liebe, die niemals leidenschaftlich wird, kann sie umso nostalgischer empfunden werden. Sie bringt dich zu der Frage, was du hättest haben können, doch dann holen dich die sozialen Konventionen und deine emotionalen Verpflichtungen wieder ein.

Die Brücken am Fluss  ist eine fesselnde Geschichte, in der eine Frau sich zum ersten Mal in ihrem Leben ihrem Instinkt hingibt, ohne dass sie das Gefühl hat, verrückt zu sein. Eine Frau, die sich einfach, unbedeutend und irrelevant fühlt, begegnet einem Mann „von Welt“. Einem Mann, der feststellt, dass er auf seinen Reisen vielleicht noch nie dieses Gefühl verspürt hat, wie es diese Frau in ihm auslöst. Es ist ein Film, der die Absurdität der Liebe, Beziehungen und Paare reflektiert: Millionen von Menschen befinden sich in einer Partnerschaft und lieben sich nicht, währende es tausende ehrliche Liebhaber gibt, die Single sind.

Auch interessant