Mut bedeutet, das Gleichgewicht zu verlieren (für einen Moment)

· 26. Dezember 2018

Mut hat immer auch ein bisschen was von Optimismus. Mutig zu sein bedeutet, Teil des Widerstands zu werden, der von außergewöhnlichen Individuen hervorgebracht wird. Diese Menschen sind in der Lage, zu schaffen und dem Fortschritt seinen Lauf zu lassen. Auf der anderen Seite ist es nicht mutig, in einer endlosen Probephase zu stecken, ohne jemals herauszukommen.

Mut bedeutet, das Gleichgewicht zu verlieren. Dafür müssen wir den Mut haben und die Entscheidung treffen, das zu bekommen, wonach wir streben, auch wenn Risiken, Angst und Unsicherheit groß sind. Wenn wir dies nicht tun, riskieren wir es, uns in uns selbst zu verlieren, weil wir uns nicht in uns selbst finden können. Die Angst ist immer geeignet, die Dinge viel schlimmer erscheinen zu lassen, als sie wirklich sind, und dadurch unsere Perspektive zu beeinflussen.

Eine Frau ist mutig und springt vor Freude in die Luft.

Alles, was wir erreichen wollen, ist da draußen, weil das, was in uns ist, bereits uns gehört. Wir müssen den Mut haben, aus unserer Komfortzone herauszukommen. Nur so können wir sicherstellen, dass wir die größten Schätze des Lebens nicht verpassen. Jeder kann das, aber nicht jeder hat den Mut, es auszuprobieren.

In vielen Fällen geht es einfach darum, mutig zu sein

Angst wird, wenn uns, wenn wir sie uns überkommen lassen, zu einem Sklaven machen. Darüber hinaus macht sie dies auf eine so heimliche Art und Weise, dass es zu längst zu spät sein wird, wenn wir es endlich bemerken. Der Schlüssel zu diesem Schloss liegt in den meisten Fällen darin, dass wir uns mit Mut, manchmal sogar Kühnheit, sowie dem Glauben an uns selbst und an unsere Möglichkeiten bewaffnen. Angst lässt uns annehmen, dass wir nicht bis zum Horizont schwimmen könnten – weil sie uns den Mut nimmt, das Ufer aus den Augen zu verlieren.

Wir alle standen mindestens einmal an einem Scheideweg, an dem wir wählen mussten, ob wir mutig sein und alles riskieren wollen oder festsitzen und die anderen nur beobachten möchten. Wir haben die Angst und die Hoffnung gespürt, uns an die Arbeit zu machen und die Ziele zu erreichen, Schwierigkeiten zu überwinden und den Vorgang zu genießen.

Ideen sammeln

Wir verdanken allen Fortschritt den Menschen, die mutig genug waren, anders zu sein. Denke an den Dampfwagen im 18. Jahrhundert. Niemand außer seinem Schöpfer, Nicolas-Joseph Cugnot, glaubte an die Idee, zu der er mutig genug war. Erinnern wir uns, wie viele Ideen wir für irrsinnig hielten, bis sie Wirklichkeit wurden! Stellen wir uns vor, wir hätten eine davon erreichen können!

Wenn wir stets nur im Prolog unseres Lebens verbleiben, wären wir dazu nicht in der Lage. Robert Lee Frost, der US-amerikanische Dichter, der als einer der Begründer der modernen Poesie betrachtet wird, sagte einmal: „Ich kann alles, was ich über das Leben gelernt habe, in drei Worten zusammenfassen: Es geht weiter.“

Motivation ist, wenn deine Träume ihre Arbeitskleidung anziehen

Fernandez Abascal, Psychologielehrer und Motivationsexperte, erklärt uns, dass unsere Motivation bestimmt, wie und warum wir uns auf eine bestimmte Weise verhalten. Er und viele andere Forscher sind sich einig, dass die Motivation ein Konzept ist, das unser Verhalten aktiviert, steuert und aufrechterhält.

Studien zeigen, dass Menschen, die ihre Ziele nicht erreichen, tendenziell weniger Disziplin und Durchhaltevermögen haben. Die meisten Genies, die aufgrund ihres Muts als solche betrachtet werden, dachten von sich selbst nicht als solches und handelten auch nicht aus der Motivation heraus, von ihren Kollegen als Genie anerkannt zu werden. Stattdessen taten sie es, weil sie zum Handeln motiviert waren. Es ist wahr, dass Schwierigkeiten in vielen Fällen Vorsicht erfordern. Es stimmt jedoch auch, dass in vielen Fällen der Mangel an Glauben an sich selbst die wahre Schwierigkeit ist.

Das Leben ist entweder ein mutiges Abenteuer oder es ist nichts. Sicherheit ist in erster Linie ein Aberglaube; sie existiert nicht in der Natur. Motivation oder ein Mangel an dieser geben uns einen Einblick in die Ursachen, die unser Verhalten auslösen. Sie erklären, warum wir auf bestimmte Weise handeln.

Obwohl mutig zu sein bedeutet, das Gleichgewicht für einen Moment zu verlieren, ist das ein notwendiger Preis, den wir zahlen müssen. Die neue Balance, die wir dann erreichen, ist solider und vor allem spannender. Wenn man es so betrachtet, haben wir alle im Innern eine Mission: es zu schaffen.