Du fühlst dich verletzt? 5 hilfreiche Fragen

Wenn du verletzt wirst, solltest du zuerst zur Ruhe kommen, bevor du unüberlegt reagierst. Nimm dir Zeit, um über die Situation nachzudenken!
Du fühlst dich verletzt? 5 hilfreiche Fragen

Letzte Aktualisierung: 28. August 2021

Du fühlst dich verletzt? Der Schaden und der daraus resultierende Schmerz werden oft von widersprüchlichen Gefühlen begleitet: Traurigkeit, Wut, Enttäuschung… Manche Menschen empfinden sogar Schuldgefühle oder glauben, dass der erlittene Schaden eine immanente Folge einer vergangenen Handlung ist, für die sie verantwortlich sind.

Wenn du von einem geliebten Menschen verletzt wirst, sind deine Gefühle noch intensiver und können einen wahren psychischen Sturm auslösen. In jeder komplexen Situation solltest du zuerst versuchen, ruhig zu werden, um nicht unüberlegte Entscheidungen zu treffen, die vielleicht noch mehr Schwierigkeiten verursachen.

Versuche, das Geschehene ruhig zu analysieren. Einige einfache Fragen können dir dabei helfen, um danach die Situation besser bewältigen zu können. Wenn du dich verletzt fühlst, versuche, folgende Fragen zu beantworten.

“Einen Gegner zu verletzen, heißt, sich selbst zu verletzen. Die Kunst des Friedens besteht darin, Aggressionen zu kontrollieren, ohne Schaden anzurichten”.

Morihei Ueshiba

Du fühlst dich verletzt? 5 hilfreiche Fragen

1. Versteht die Person, die dich verletzt hat, die Situation?

Ein verletzter Mensch neigt dazu, das Verhalten der anderen Person zunächst einseitig zu beurteilen. Er führt die Beweggründe der verletzenden Person vielleicht auf den Mangel an Werten zurück oder glaubt, dass sie ihm absichtlich Schaden zufügen wollte. In der Hitze des Gefechts ist die Ablehnung des erlittenen Schadens stärker als die nüchterne Wahrnehmung des Geschehens.

Es ist also gut, sich zu fragen, ob die Person die Situation wirklich versteht: Ist sie sich des Ausmaßes des Schadens bewusst, den sie dir zugefügt hat? Wollte sie dir wirklich schaden oder hat sie unüberlegt gehandelt? Die Antworten auf diese Fragen können dir helfen, das Geschehene besser zu verstehen.

2. Gibt es ein Problem? Hat dich die Person deshalb verletzt?

Du musst den Kontext analysieren, in dem die Ereignisse stattfinden. Ist es eine sehr komplexe Situation oder ein alltägliches Ereignis? Vergiss nicht, dass bestimmte Zwänge und Schwierigkeiten das Verhalten beeinflussen können.

Vielleicht neigt die verletzende Person auch dazu, ihre Verhaltensweise zu wiederholen. Hat sie Probleme? Handelt es sich um einen Charakterzug? Glaubst du, sie ist sich dessen bewusst und hat versucht, sich zu bessern? Wenn du diese Fragen beantworten kannst, wird dir vielleicht klar, warum dich diese Person verletzt hat.

3. Widerspricht sich die Person, die dich verletzt hat? Übertreibt sie?

Wenn du verletzt wurdest, ist es wichtig, nicht in die Falle zu tappen, dich selbst zum Opfer zu machen und andere als Henker zu sehen. Ebenso solltest du dir nicht einreden, dass du selbst allein für das Geschehene verantwortlich bist und dass andere vernünftig gehandelt haben. Um diese Situationen gut zu meistern, ist es am besten, Gleichgewicht zu finden.

Um das Verhalten deines Gegenübers zu analysieren, beobachtest du am besten, ob sich die Person selbst widerspricht: Handelt sie je nach Fall sehr unterschiedlich? Verlangt sie etwas, was sie selbst nicht tut? Es lohnt sich, auch zu analysieren, ob die verletzende Person mit ihren Gründen oder Ausreden übertreibt.

4. Wie fühlst du dich und wie kannst du dies ausdrücken?

Die vorangegangenen Fragen zielten darauf ab, Empathie mit der anderen Person zu wecken. Versetze dich in ihre Lage und versuche, ihre Gründe, ihre Motivationen und ihre Grenzen zu verstehen. Danach ist es auch notwendig, mit dir selbst in Kontakt zu treten, um die Gefühle zu erkennen, die diese Situation in dir auslöst.

Wenn es sich bei der verletzenden Person um einen Menschen handelt, der dir wichtig ist, solltest du darüber nachdenken, wie du deine Gefühle ausdrücken kannst, ohne andere zu verletzen. Überlege, ob du Schmerzen verursachen oder eine Botschaft vermitteln möchtest.  Beziehe dich am besten auf die Gefühle, die du empfindest, ohne das Verhalten der anderen Person zu bewerten.

Du fühlst dich verletzt? 5 hilfreiche Fragen

5. Was tun, um nicht zu leiden?

Wenn du verletzt wurdest, vor allem wenn die Verletzung tief war, kann es lange dauern, bis die Wunde heilt. Dies kann sich auf deine  Arbeit, deine Beziehungen zu anderen Menschen und sogar auf deine Ess- und Schlafgewohnheiten auswirken. Du musst also versuchen, eine zu starke Belastung durch diese schwierige Situation zu vermeiden. Finde einen Weg, dein emotionales Gleichgewicht wiederherzustellen und den Schaden zu begrenzen, der dir zugefügt wurde.

Ein angenehmer Spaziergang, eine unterhaltsame Tätigkeit oder ein gesundes Gespräch können dir dabei helfen.

Wenn du verletzt wurdest, solltest du das nicht passiv ertragen und deine Energie auch nicht mit Rachegelüsten vergeuden. Versuche, die Situation vernünftig zu bewältigen und die Auswirkungen für dich selbst und für die Person, die dich verletzt hat, möglichst gering zu halten. 

Es könnte dich interessieren ...
Lass nicht zu, dass die Probleme anderer zu deinen werden
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Lass nicht zu, dass die Probleme anderer zu deinen werden

Wenn unsere Mitmenschen Neid und Wut nicht annehmen, so verbleibt dieses Gefühl bei uns selbst. Die Probleme anderer sollten nicht zu unseren werde...



  • Burgos, O. R. (2012). Daños al proyecto de vida. Buenos Aires: Astrea.