Mit kreativer Visualisierung zum Erfolg

6. Mai 2017 en Psychologie 46 Geteilt

Kreative Visualisierung kann als eine Technik definiert werden, bei der die Vorstellungskraft benutzt wird, um Träume oder Ziele zu erreichen. Es ist eine Art und Weise, Erfolge anzuziehen und das Leben durch geistige Fähigkeiten zu verbessern. So können beispielsweise die Umstände geändert werden, die einen Menschen umgeben, was ihm seinen Wünschen näherbringt.

Es ist ein natürlicher Weg, die Kraft der Gedanken zu benutzen. Diese sind dazu fähig, das anzuziehen, was du ersehnst, und sie können die Vorstellung zur Wirklichkeit werden lassen. Es ist ein Weg, um deine ideale Welt zu formen.

Beschränkende Gedanken überkommen

Mit kreativer Visualisierung kannst du große Dinge erreichen, aber das funktioniert nicht für jeden gleich, denn für jeden Mensch gibt es bestimmte Themen, für die es ihm schwerfällt, etwas zu ändern. Durch seine Gedanken und Vorstellungen besitzt setzt er sich hier sehr enge Grenzen und sein Leben bleibt auf das beschränkt, was er schon kennt.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass du deinen Geist öffnest, denn je offener dein Geist ist, desto weiter werden die Möglichkeiten sein, die sich dir zeigen werden. Du musst über deine Grenzen hinausgehen. Sicher wirst du eine Weile brauchen, bis du die Dinge ändern kannst. Allerdings ist es die Mühe wert, denn du wirst gute Ergebnisse erzielen. Du musst nur deinen Geist öffnen und positive Gedanken annehmen.

Die meisten Menschen denken und wiederholen die gleichen Gedanken immer und immer wieder. Deshalb erschaffen sie auch immer wieder die gleichen Situationen. Das Gute ist, dass diese Gedanken geändert werden können, indem du verschiedene Situationen visualisierst und somit verschiedene Realitäten kreierst.

Schritte, um kreative Visualisierung zu realisieren

Wenn du kreative Visualisierung anwenden möchtest, um ein Ziel zu erreichen, dann musst du dich an die folgenden Schritten halten:

  • Sei dir sicher, dass du ein klares Ziel hast, das du wirklich erreichen willst.
  • Stelle sicher, dass du deine Gedanken zu deinem Wohl und dem Wohl anderer einsetzt. Versuche niemals, jemandem zu schaden. Alles, was du erschaffst, muss für alle Betroffenen gut sein und darf niemandem um dich herum Schaden zufügen.
  • Begib dich an einen ruhigen Ort, an dem du nicht gestört wirst. Entspanne dich und atme ein paar Mal ganz tief ein und aus.
  • Stelle dir ein klares und detailliertes Bild von der Sache vor, die du erreichen willst. Benutze all deine Sinne, füge Sehnsucht hinzu und stell dir die Gefühle vor, die in dir ausgelöst werden.
  • Du musst dir das mindestens zweimal am Tag vorstellen, jedes Mal etwa zehn Minuten, und musst jeden Tag beständig auf dein Ziel hinarbeiten.
  • Du musst immer einen offenen Geist bewahren, um Möglichkeiten zu erkennen, wenn sie auftauchen. Du musst handeln und Maßnahmen ergreifen, um die Situation voll und ganz auszunutzen.
  • Behalte immer eine positive Einstellung bei, mit positiven Gedanken und Worten. Wenn dir Zweifel und negative Gedanken kommen, dann ersetze sie durch positive.
  • Wenn du mit der Visualisierung fertig bist, dann wiederhole beispielsweise dieses Mantra: Möge alles, was passiert, auf zufriedenstellende Weise und mit Harmonie für alle Beteiligten geschehen.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Jose Antonio Cotallo Lopez

Auch interessant