Das Herz einer Frau ist der stärkste Ort der Welt

8. Februar 2016 en Emotionen 1071 Geteilt

Wer behauptet hat, dass das Herz einer Frau schwach sei, irrt sich. Wenige Dinge schlagen mit einer solchen Kraft und geben dieser Welt Leben und Essenz, wie die Seele einer Frau, die die Ihrigen liebt. Durch ihre vielen Türen passen das Bewusstsein, die Emotionen, die Ausgeglichenheit und die Intuition, was sich zu dem mächtigsten Palast der Natur zusammenfügt.

Es ist ein riesiger Raum, in dem alle Platz haben, wo alle bedient werden und wo keine äußeren Normen existieren, denn sie ist ihren Prinzipien und Werten treu. Sie hat in so vielen Situationen gekämpft, dass sie es vorzieht, den Triumph für sich selbst zu behalten, und die Enttäuschungen als Wege zu sehen, denen sie gefolgt ist, um etwas zu lernen.

 Manchmal atmet das Herz einer Frau mit der einen oder der anderen Narbe, doch nicht deshalb wird es kleiner oder schwächer. Sie weiß, dass das Leben manchmal wehtut, dass die Enttäuschungen sie zeichnen. Und auch wenn dem so ist, gewinnt sie durch den Schmerz der Erfahrung weiter an Widerstandskraft.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der man oft solche Dimensionen wertschätzt, die man mit Männlichkeit assoziiert, wie zum Beispiel Dominanz, Macht, Sicherheit oder logisches Denken. In Wirklichkeit sind dies Konzepte, die noch nicht einmal den Menschen selbst ausmachen, sondern es ist die Modernität selbst und die Gesellschaft, die solche Werte rühmt, die seltsamerweise nicht mit der wirklichen, menschlichen Essenz übereinstimmen.

Auf der anderen Seite, und auf fast traditionelle Weise, hat man immer diese Aspekte in den Hintergrund gerückt, die den weiblichen Charakter bestimmen, als blieben sie in irgendeiner Form mit „Schwäche“ verbunden: die Intuition, die Emotionen, die Sensibilität, die Empathie.

Diese Dimensionen mit menschlicher Schwäche in Verbindung zu setzen, ist ein großer Fehler. Das Herz einer Frau baut auf diesen Säulen auf und ist ein klares Beispiel für eiserne Stärke. Wir laden dich dazu ein, es zu entdecken.

Nur du kennst die Schlachten, die du gefochten hast

Adler

Was eine Frau erlebt hat, was sie im Verlauf ihres Lebens aushalten musste, weiß nur sie selbst. Und über viele dieser Dinge will sie lieber nicht sprechen, sie für sich selbst behalten, weil es sich um Kapitel handelt, die man im Stillen halten muss, um das eigene Leben aufzubauen. Das, was uns am Ende ausmacht.

 Niemand kann die Menschen austauschen, die uns auf diese Welt gebracht haben. Wir können auch nicht diejenigen austauschen, die uns auf unseren Wegen begegnen, noch weniger unsere eigene Welt, doch wenn es etwas gibt, was du tun kannst, dann ist es, dich selbst zu erschaffen. Akzeptieren, gehen lassen und mit dem Stolz von 1000 Armeen aufstehen.

Jede erlebte Schlacht soll deine eigene Stärke aufbauen und dir zeigen, welche Wege du überschreiten solltest und welche nicht. Denn in diesem Lebensalter ist dein Frauenherz bereits weise geworden. Und weise sein bedeutet auch, dass man viele Enttäuschungen ertragen muss, dass man sich aber gleichzeitig daran erinnert, dass das Leben ohne Hoffnung nicht dasselbe wäre.

All die Wunden, die du geheilt hast

Es gibt solche, die sich besiegen lassen. Es gibt solche, die diese unfruchtbaren Beziehungen überwinden und es gibt solche, die schweigen und sich bei ihrer Reaktion von der Angst treiben lassen. Aus Angst, allein zu sein oder vielleicht mit etwas Schlimmeren zu enden. Das Herz einer starken Frau ist auch mutig. Es wusste, all diese Bindungen zu durchbrechen, die sie verletzt haben, es wusste, das manchmal der Moment kommt, in dem es sich selbst die Priorität geben sollte.

Stark sein bedeutet weder Muskeln zu haben noch mit roher Gewalt zu reagieren. Stark sein bedeutet auch nicht, die Augen zu schließen und so zu tun, als würde nichts passieren. Es bedeutet, mit sich selbst sein zu können und zu wissen, was man braucht. Es meint, sich behaupten zu können und neu anzufangen zu leben.

schmetterlingsherz

Das Herz einer Frau fürchtet sich nicht davor, mit ihrer Essenz in Kontakt zu treten

Deine Essenz ist, was dir Stärke verleiht und was dein Herz formt: Emotionen, Intuition, Empathie. Du weißt, auf diese innere Stimme zu hören, die sich manchmal mit dem verbindet, was in weiter Ferne liegt und was dich auch mit den Wunden der Welt vereint.

Du kannst in fremden Gesichtszügen Dinge lesen, Reaktionen vorwegnehmen, Trauer erahnen und du steckst dich mit Freuden an. Und deshalb mangelt es auch nicht an Menschen, die dir sagen, „dass du ein bisschen wie eine Hexe erscheinst“,  du aber lächelst im Stillen, weil du weißt, dass du nicht alles wissen kannst, dass das Leben zu lernen bedeutet, und dass du dich von Treue und der Liebe zu deinen Nächsten leiten lässt.

In dein Herz passen all die Leben deiner Nächsten, doch hebst du einen Platz für dich selbst auf

Wer sagt, dass in das Herz einer Frau alle hineinpassen, der irrt sich. Du bist an einen Punkt in deinem Leben angekommen, an dem du sehr genau weißt, wer besser draußen bleibt und wer einen Platz im Inneren verdient.

Wenn eine Frau einen Betrug erlebt, dann lernt sie, einen Riegel vor ihr Herz zu schieben, durch den sie ruhig atmen und ihre Freiheit genießen kann. Wer sie lieben will, soll sie aufsuchen.

Dein Herz schlägt heute ruhig, weil du die Stürme hinter dir gelassen hast, weil du weißt, dass es Menschen gibt, die dich verletzen und niemand ist ein Egoist, wenn er die Türen des Herzens demjenigen verschließt, der nichts für sein Bleiben getan hat. Dies ist Weisheit, dies ist Vorsicht und dies ist vor allem, auf sich selbst aufzupassen.

In deiner weisen Seele wohnen nun die Wesen, die du am meisten liebst und die deinem Leben einen Sinn geben. Dein Herz ist der beste Ort, an dem ein Kind groß werden kann, der beste Platz, um ihn mit diesem Gefährten zu teilen, der dies so sehr verdient.

Doch wenn es noch etwas gibt, was für dich ganz und gar klar ist, dann ist es, dass das Herz einer Frau auch viel Platz für sich selbst verdient. Um sich um sich selbst zu kümmern, um sich zu heilen, um frei und glücklich mit sich selbst zu sein. Mit dem, was es ist, und dem, was es erreicht hat.

Frau-mit-Kind

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Claudia Tremblay, Lucy Cambpell

Auch interessant