Die tägliche Entscheidungsfindung vereinfachen

Die Entscheidungen, die du täglich triffst, können viel Zeit in Anspruch nehmen. In diesem Artikel geben wir dir einige Tipps, um dir die Entscheidungsfindung zu vereinfachen.
Die tägliche Entscheidungsfindung vereinfachen

Letzte Aktualisierung: 29. August 2021

Die Vereinfachung des Lebens ist eine Gewinnstrategie. Wir neigen jedoch trotzdem dazu, auch über relativ einfache Entscheidungen lange nachzudenken. Wir haben deshalb einige Tipps zusammengestellt, die dir die tägliche Entscheidungsfindung erleichtern.

Tägliche Entscheidungen können zu Stress führen und erfordern viel Zeit. Verschiedene Strategien helfen dir jedoch, den richtigen Weg zu finden und Probleme schnell und effektiv zu lösen. Du hast dann mehr Zeit, dich wichtigeren Dingen zu widmen.

“Das Einfache ist das Zeichen des Wahren.”

Lateinisches Sprichwort

Die tägliche Entscheidungsfindung vereinfachen

Drei goldene Regeln zur Vereinfachung deiner täglichen Entscheidungsfindung

Diese einfachen Strategien kannst du praktisch in jeder Situation anwenden. Der gesunde Menschenverstand wird dir bei der Entscheidungsfindung helfen.

Wiederkehrende Entscheidungen erkennen und organisieren

Oft befindest du dich jeden Tag an der gleichen Kreuzung. Du fragst dich, was du anziehen sollst, was du zum Essen kochen sollst oder wie du dich am besten organisierst. Wenn du diese wiederkehrenden Entscheidungen identifizierst, kannst du die Lösungen organisieren. Du planst zum Beispiel voraus, was du an jedem Wochentag anziehen oder kochen wirst und sparst dir damit viel Zeit und Energie.

Vorausschau und Planung

Vorausdenken hilft dir ebenfalls, die Entscheidungsfindung im Alltag einfach zu gestalten. Bestimmte Lebensmittel, Medikamente oder andere Dinge kaufst du am besten auf Vorrat. Des Weiteren solltest du jene Aufgaben gut planen, die du jede Woche oder jeden Monat ausführen musst: Rechnungen begleichen, das monatliche Budget erstellen etc. Plane alles im Voraus, um dir damit Entscheidungen und Zeit zu sparen.

Planung der Mahlzeiten

Die goldene Regel, die wir dir empfehlen ist, dass die Zubereitung einer Mahlzeit nicht länger dauern sollte als der Verzehr. Verbringe im Durchschnitt nicht mehr als 15 Minuten mit dem Kochen. Du möchtest wissen, wie das geht? Suche dir einfache, jedoch gesunde Rezepte, um dies zu erreichen. Du kannst dir so viel Zeit sparen und stehst durch die Wochenplanung nicht jeden Tag erneut vor derselben Entscheidung.

Die tägliche Entscheidungsfindung vereinfachen

Weitere Ideen zur Vereinfachung der täglichen Entscheidungsfindung

Um diese Maßnahmen erfolgreich umzusetzen und die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, empfehlen wir Folgendes:

  • Regeln sollten dich nicht unangemessen einschränken. Sie sollten keine Zwangsjacke sein. Wenn eine Regel für dich nicht zu funktionieren scheint, ignoriere sie.
  • Die Planung verbessert deine Entscheidungen, berücksichtigt jedoch keine unerwarteten Ereignisse. In einigen Fällen können dich diese sogar noch mehr stressen. Es kann sein, dass du deine Pläne umstellen musst und Flexibilität gefragt ist.
  • Du solltest dir bei der Planung und Erstellung von Regeln nicht zu viel abverlangen. Es sollte nicht schwierig sein, sich daran zu halten.

Es geht darum deine tägliche Entscheidungsfindung zu vereinfachen. Diese einfachen Tipps helfen dir, deine Ideen zu organisieren, dir über Probleme bewusst zu werden und diese einfach und effektiv zu lösen.

Es könnte dich interessieren ...
Entscheidungen sind subjektiv, nicht perfekt
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Entscheidungen sind subjektiv, nicht perfekt

Entscheidungen sind subjektiv, nicht perfekt. Diese Aussage scheint offensichtlich, aber kaum akzeptabel zu sein, wenn wir Perfektionisten sind.



  • Aizpuru, P. G. (2006). Introducción a la historia de la vida cotidiana. El Colegio de México.