Der Unterschied zwischen Altern und Älterwerden

08 März, 2020
Warum scheinen manche Menschen das Gewicht ihrer Jahre zu spüren und andere altern, ohne sich jemals alt zu fühlen? In unserem heutigen Artikel werden wir uns daher den Unterschied zwischen Altern und Älterwerden ansehen.

Warum scheinen manche Menschen besser zu altern als andere? Um diese Frage zu beantworten, wird oft über Gesundheit oder Finanzen gesprochen. Es gibt jedoch etwas, das wir oft übersehen: Es gibt einen Unterschied zwischen dem Altern und dem Älterwerden.

Wenn wir genau hinsehen, scheint es nicht so, dass der gesundheitliche oder wirtschaftliche Status der wahre Grund für den Unterschied ist. Ja, sie spielen sicherlich eine Rolle, aber vielen gesunden Menschen mit guten Finanzen geht es  jedoch ziemlich elend und umgekehrt.

Menschen mit einem jugendlichem Geist fühlen sich trotz ihres Alters nicht alt. Im Gegenteil, viele ältere Erwachsene beschweren sich darüber, dass sie Aktivitäten für „alte Menschen“ nachgehen müssen, wenn sie aktiv bleiben wollen. Doch letztendlich ist es eine völlig andere Art, den Alterungsprozess zu verstehen.

Menschen mit einem jugendlichem Geist fühlen sich trotz ihres Alters nicht alt.

Altern und Älterwerden: Nicht alle älteren Erwachsenen fühlen sich alt

Mein Vater fühlte sich nie alt. Bis zu seinem Tod hatte er immer viele langfristige Pläne und ging Aktivitäten nach, um seine Tage zu füllen.

Ich habe nie gesehen, wie er das Handtuch geschmissen oder den Grenzen oder dem Altersverlust nachgegeben hat. Sein körperlicher Rückgang hielt ihn nie auf. Mein Vater mochte die Gesellschaft seiner Altersgenossen nicht, weil sie, wie er sagte, sich in alte Menschen verwandelt hätten. Eine  Aussage, die mich immer zum Schmunzeln brachte.

Auch seine Krankheit änderte nichts an seiner Einstellung. In den letzten Jahren seines Lebens hatte er mit einer ziemlich schweren Herzerkrankung zu tun. Dennoch behielt mein Vater stets einen guten Sinn für Humor bei und ließ seinen Zustand nie sein Leben bestimmen.

Wenn ich innehalte und darüber nachdenke, merke ich, dass er sein ganzes Leben so gelebt hat. Er fühlte sich nie wirklich wohl in der Nähe von Menschen in seinem Alter. Im Gegenteil, mein Vater hat sich immer mit jungen Leuten umgeben. Er war ein Mentor für viele junge Leute, die sich für die Luftfahrt interessierten, teilte seine Erfahrungen und brachte ihnen sein Handwerk bei.

Mein Elternhaus war fast wie eine Schule, immer voller junger Leute und immer voller Leben. Mein Vater war immer von neugierigen Köpfen umgeben, die zukünftige Projekte lernen und planen wollten. Er liebte es, ihnen das beizubringen, was er liebte. Als er älter wurde, änderte sich dies nicht. Vielleicht ist dies der beste Weg, um zu altern. Auf jeden Fall war er ein großartiges Beispiel für mich.

Warum altern Menschen schlecht?

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Einige Menschen ändern sich mit zunehmendem Alter nicht groß, andere dagegen sehr. Vielleicht kommst du deinem wahren Selbst näher, wenn du älter wirst. Denn vielleicht hast du zu diesem Zeitpunkt nicht mehr die Energie, um zu verbergen, wer du wirklich bist.

Ältere Erwachsene, die schlecht gelaunt, wütend und frustriert sind, spiegeln oft nur wider, wie sie ihr Leben gelebt haben. In vielen Fällen waren diese mürrischen älteren Menschen wahrscheinlich bereits so, bevor sie älter wurden. Tatsache ist, dass es immer schwieriger wird, deine wahre Natur zu verbergen, die sich in jedem Aspekt deines Lebens manifestiert.

In Würde altern

Menschen, die im Herzen jung geblieben sind, scheinen einige Eigenschaften und Qualitäten zu teilen. In diesen Merkmalen können wir den wahren Unterschied zwischen Altern und Älterwerden finden.

Können wir es vermeiden, vor unserer Zeit zu altern? Können wir altern, ohne uns alt zu fühlen? Was ist das Geheimnis eines sinnvollen, vollständigen und befriedigenden Lebens, wenn wir älter werden? Hier sind einige Strategien, die das Vermächtnis von lebhaften Älteren sind:

Eine wichtige Strategie ist es, deine Leidenschaft beizubehalten, unabhängig von deinem Alter.

Der Schlüssel, um im Herzen jung zu bleiben

Eine wichtige Strategie ist es, deine Leidenschaft beizubehalten, unabhängig von deinem Alter. Wähle Aktivitäten, die dich motivieren und begeistern. Sei kreativ, melde dich freiwillig, mache Pläne und halte eine tägliche Agenda ein.

Baue gesunde Beziehungen zu den Menschen um dich herum auf und halte diese aufrecht. Natürlich ist die Familie wichtig, aber dauerhafte Freundschaften können ein Garant für  ein zukünftiges emotionales Wohlbefinden sein. Nächstenliebe ist ein weiteres gemeinsames Merkmal, das glückliche ältere Menschen teilen.

Denn, anderen zu helfen gibt dir einen Sinn. Du hast das Gefühl, dass dein Leben etwas wert ist, weil du jemandem hilfreich zur Seite stehst. Die Möglichkeit, anderen Menschen zu helfen, wirkt sich auch positiv auf dein Selbstwertgefühl aus.

Menschen, die im Herzen jung geblieben sind, lieben es, Spaß zu haben und sie haben in der Regel auch einen großartigen Sinn für Humor. Lachen ist für sie eine Quelle der Vitalität, da niemand zu alt ist, um Spaß zu haben. Die Pflege eines guten Sinns für Humor ist auch eine hervorragende Übung für dein Gehirn.

Überzeugungen, persönliche Werte und spirituelle Praktiken sind ebenfalls sehr wichtig. Sie scheinen für viele Menschen eine unerschöpfliche Quelle des Lebens und der Vitalität zu sein.

Die Herausforderung, die Altern und Älterwerden mit sich bringt

Du beginnst nicht plötzlich damit, diese Eigenschaften zu entwickeln, die den Unterschied zwischen Altern und Älterwerden ausmachen, wenn du ein bestimmtes Alter erreichst. Schließlich werden wir alle jeden Tag älter.

Es geht vielmehr darum, wie du dein Leben jetzt lebst und wie du dich heute in deiner eigenen Haut fühlst. Denn dies wird bestimmen, ob du in Würde alterst oder nicht. Bist du auf diese Herausforderung vorbereitet?

Grover, Sean (2015) Aging vs. Growing Old? What’s the Difference? Sean Grover blog. Recuperado de http://www.seangrover.com/how-to-age-without-growing-old/

Singh, A., & Misra, N. (2009). Loneliness, depression and sociability in old age. Industrial psychiatry journal, 18(1), 51–55. doi:10.4103/0972-6748.57861

Musich, S., Wang, S. S., Kraemer, S., Hawkins, K., & Wicker, E. (2018). Purpose in Life and Positive Health Outcomes Among Older Adults. Population health management, 21(2), 139–147. doi:10.1089/pop.2017.0063