15 Dinge, die passieren, wenn du 40 wirst

11. September 2016 en Psychologie 0 Geteilt

Wenn du vierzig wirst, denkst du nochmal über viele Dinge nach und stellst dir eine Menge Fragen. Hab ich das Leben gelebt, das ich leben wollte? Bin ich glücklich? Habe ich meine Träume wahr werden lassen?  Und vielleicht bringen dich die Antworten auf diese Fragen in eine Midlife Crisis. Dies ist ein Alter der Reflektion, der Veränderung, wenn nötig, Zeit, herauszufinden, wer du bist und wer du sein willst.

Der 40. Geburtstag muss keine Krise einleiten. Es ist an der Zeit, zu lernen, wie man weise ist, wie man genießt und jede Sekunde des Lebens wirklich erlebt; sich jedes Momentes bewusst zu sein ist ein unersetzbarer Schatz, und dich daran zu erinnern, dass du nur einmal lebst, ein notwendiger Zug. Vierzig zu werden beinhaltet viele Veränderungen. Wenn du dieses Alter erreichst, können ganz besondere Dinge passieren.

Du verbesserst dein Selbstwertgefühl

Wenn du 40 wirst, dann weißt du schon, was deine Stärken und Schwächen sind, du hast dich schon akzeptiert, und du hast schon gelernt, dich wertzuschätzen. Du hast gelernt, dich selbst zu lieben, wenn du Fehler begehst und wenn sich herausstellt, dass du Recht hast, wenn du weinst und wenn du lachst. Du bist dir deiner selbst sicher und du weißt, dass andere das sehen können, und das führt dazu, dass du dich in Harmonie mit der Welt fühlst.

Das Leben zieht sich zusammen und dehnt sich aus, in direkter Proportion zu unserem eigenen Mut.

Anais Nin

Herzballon

Du distanzierst dich von toxischen Menschen

Du weißt schon, wie du Menschen erkennen kannst, die dir schaden, die dir deine Energie rauben, bei denen es sich nicht gut anfühlt, sie um sich herum zu haben. Du bestehst nicht darauf, andere Menschen zu ändern; du akzeptierst sie einfach und behältst die Menschen, die Positives zu deinem Leben beitragen, an deiner Seite.

Du akzeptierst deinen Körper

Du bist wunderschön, deine Mängel sind attraktiv und deine Unsicherheiten sind mit den Jahren verschwunden, denn wir alle haben Schwächen und sie sind Teil dessen, was wir sind. Wer auch immer dich liebt und schätzt, wird dich genau so lieben, wie du bist, und er wird nicht versuchen, dich zu verändern. Du weißt das, und du lebst in Frieden mit deinem Körper und deiner Seele.

Du überdenkst, ob das Leben so ist, wie du es dir wünschst

Wenn du vierzig wirst, dann reflektierst du darüber, ob du wirklich das Leben hast, das du immer wolltest, und du bist dir dessen bewusst, wenn es das nicht ist, dann ist es an der Zeit, alle die Veränderungen herbeizuführen, die dafür nötig sind, um dir deine Träume zu erfüllen. Jetzt weißt du, dass Veränderungen möglich sind und dass du für das, was du willst, kämpfen kannst.

Es ist dir nicht so wichtig, was andere Leute denken

Was andere Menschen denken und sagen, betrifft dich nicht mehr, denn du hast gelernt, dich selbst und deine eigene Meinung wertzuschätzen. Die Kritik von anderen wird dein Leben nicht leiten. Stattdessen werden es deine eigenen Werte und deine Art, Dinge zu verstehen, tun.

Du lernst es, Menschen loszulassen, die dich nicht lieben

Du hast gelernt, es zu sehen, wenn dich jemand nicht liebt. Du realisierst, dass die Menschen, die nicht kommen, um nach dir zu schauen, dich nicht lieben; dass dich diejenigen, die dich nicht vermissen, nicht lieben; und dass dich die Menschen, die nicht für dich da sind, wenn du sie wirklich brauchst, dich nicht lieben. Und du weißt, dass du diejenigen, die dich nicht lieben, nicht in deinem Leben haben willst, und du lässt sie los.

Mit der Zeit lernst du den feinen Unterschied zwischen der Tat, jemandes Hand zu nehmen und seine Seele fest zu ketten.

Jorge Luis Borges

Paar-am-Strand3

Du erkennst, wer deine wahren Freunde sind

Du hattest viele verschiedene Arten von Freunden in den 40 Jahren deines Lebens. Manche sind aus deinem Leben verschwunden, andere sind noch da. Manche sind noch neu, andere kennst du schon seit Jahren. Und natürlich weißt du, wer wirklich dein Freund ist, wer dir gezeigt hat, dass er dich wertschätzt, in guten sowie auch in schlechten Zeiten. Sie sind immer an deiner Seite und geben dir bedingungslose Unterstützung.

Nahezu nichts ist dir peinlich

Mit vierzig bringen dich Situationen, die dich in der Vergangenheit lächerlich haben fühlen lassen, zum Lachen, denn du schämst dich nicht mehr. Es ist dir egal, was andere Leute denken, sagen oder tun. Wenn du etwas Freches zu sagen hast, dann sagst du es. Wenn du über dich selbst lachen musst, dann lachst du.

Du versuchst, deine Träume wahr werden zu lassen

Du weißt, welche Träume du noch immer nicht erfüllt hast, und du weißt, dass es allein eine Willensfrage ist, ob du sie erfüllst oder nicht. Wenn du 40 wirst, dann versuche doch einfach, diese Träume wahr werden zu lassen. Du entwirfst einen Plan, führst ihn aus, und du wirst sehen, dass deine Träume Stück für Stück wahr werden.

Du sagst, was du denkst

Du hast gelernt, zu sagen, was du denkst, dir nicht auf die Zunge zu beißen, denn du weißt, dass du dich schlecht fühlen wirst, wenn du schweigst. Aber du hast auch gelernt, das, was du sagen willst, auf eine nette, respektvolle und kraftvolle Art zu sagen. Deine Meinung ist wichtig und andere Menschen sollten das wissen.

Du lernst das Hier und Jetzt wertzuschätzen

Tulpen

Jeder Moment wird gesehen, gerochen und mit den Fingerspitzen gefühlt. Du freust dich über das Lachen deines Kindes, das Vertrauen eines Freundes, die Umarmung deines Partners. Du schätzt jeden Moment, denn du weißt, dass es das Hier und Jetzt ist, auf das es ankommt.

Es gibt Seelen, von denen die Menschen ein Stück erhaschen wollen, so wie ein Fenster voller Sonne.

Federíco García Lorca

Du weißt, dass es für nahezu jedes Problem eine Lösung gibt

Wenn eine Problem eine Lösung hat, dann suchst du nach ihr und setzt sie in die Tat um. Wenn es keine Lösung gibt, dann machst du dir auch keinen Kopf, denn du weißt, dass du nichts tun kannst. Das Wort „unmöglich“ hat eine andere Bedeutung für dich, denn das Leben hat dir beigebracht, dass es nur sehr wenige Dinge gibt, die unmöglich sind. Du musst nur kreativ bei der Lösung deiner Probleme sein.

Du lachst über dich selbst

Du lachst über das, was du sagst und was du denkst, über die lächerlichen Dinge, die du manchmal tust, über deine Eigenarten und über deine Art, die Dinge zu sehen. Du siehst am besten aus, wenn du in ein Lachen gekleidet bist. Lachen ist der beste Weg, dich selbst zu akzeptieren und zu genießen, wer du bist.

Du genießt Sex

Arme

Die Vorurteile, die du früher über Sex hattest, sind verschwunden. Du hast es gelernt, deine Sexualität zu genießen, denn jetzt weißt du, dass es mehr ist, als nur ein Bett: Es ist ein Blick, ein Kuss, eine Nachricht, ein Moment, der eine Ewigkeit andauert. Es ist etwas, das du ganz und gar genießt, mit allen seinen Nuancen.

Du bist dir dessen bewusst, dass du mit vierzig in die beste Phase deines Lebens startest

Wenn du vierzig wirst, dann weißt du, dass du dich wundervoll fühlst, dass du dich selbst liebst, dass du über deine Schwächen lachst, dass du deine Träume wahr werden lassen kannst, dass Sex wundervoll ist, dass du dir aussuchen kannst, wen du im Leben haben willst, und dass du in die beste Phase deines Lebens startes.

Auch interessant