Lasse nicht zu, dass andere ihre Negativität auf dich übertragen

· 30. Dezember 2016

Jeder ist doch schon einmal kritisiert worden, oder? Wir alle waren irgendwann in unserem Leben schon einmal das Opfer von Menschen, die neidisch auf unseren Job, verärgert wegen unserem Verhalten oder unserer Art waren, die einfach einen schlechten Tag hatten und ihre Negativität auf andere übertragen mussten.

„Nicht einmal deine schlimmsten Feinde können dir so sehr schaden wie deine eigenen Gedanken.“

Buddha

Eine Kritik kann uns sehr verletzen. Abhängig von unserer Tagesform und davon, wie stark unser Selbstwertgefühl ist, können wir sie entweder ignorieren oder wir lassen zu, dass sie uns trifft und uns schadet. Das soll heißen, dass du selbst dafür verantwortlich bist, wie sich all diese Negativität, die auf dich projiziert wird, auf dich auswirkt. Denn du kannst nicht kontrollieren, wie sich andere verhalten, aber du kannst sehr wohl die Kontrolle darüber haben, wie nahe du diese Kritik an dich heran lässt.

Wer dich kritisiert, verrät viel über sich selbst

Wir Menschen sind nicht alle gleich gestrickt. Vielleicht macht es deinem Freund nicht so viel aus, was andere zu ihm sagen, dir aber dafür umso mehr. Um das zu ändern, ist es wichtig, dass du die Situation zuerst aus einer anderen Perspektive betrachtest. Warum würde dich jemand mit der Absicht kritisieren, dich verletzen zu wollen? Vielleicht kritisiert derjenige etwas, das ihm an ihm selbst nicht gefällt.

Oftmals übertragen wir auf unsere Unsicherheiten und Ängste auf andere. Dabei handelt es sich um unerfüllte Bedürfnisse, die wie giftige Pfeile auf den Gegenüber geworfen werden. Auf diese Art und Weise versuchen wir, uns mit uns selbst besser zu fühlen. Uns fällt dabei allerdings nicht auf, dass wir vor unserem Problem davonlaufen, anstatt eine Lösung dafür zu suchen.

frau-mit-hund

Jedes Mal, wenn jemand all seine Negativität auf dich übertragen will, denke daran, dass das ein Abwehrmechanismus ist. Diese Person versucht, sich vor all diesen Impulsen, Taten und Gedanken zu verteidigen, die sie nicht als ihre eigenen anerkennen will. Ihre innere Ablehnung hat zur Folge, dass sie dich mit ihnen anstecken will, um nicht selbst die Verantwortung dafür zu übernehmen, sie akzeptieren und lösen zu müssen.

„Ich bin auf Diät hinsichtlich schlechter Gedanken, zerstörerischer Personen und Sachen, die nicht zu mir passen.“

Paulo Coelho

Hier ein weit verbreitetes Beispiel: Denken wir an eine Liebesbeziehung, in der einer der beiden Partner den anderen beschuldigt, untreu zu sein, ohne handfeste Beweise dafür zu haben, dass dies auch tatsächlich der Wahrheit entspricht. Für diese Situation kann es viele Erklärungen geben.

Was beispielsweise hinter dieser Situation stecken könnte, ist, dass der Partner, der den anderen beschuldigt, diese Gedanken von Untreue hat, aber sie nicht akzeptiert, weil sie in seinen Augen negativ sind. Um sich besser fühlen zu können, projiziert er diese Unsicherheit auf seine bessere Hälfte. Er überträgt seine Angst bezüglich seiner Gedanken, mit denen er nicht umzugehen weiß.

Doch was hierbei wichtig ist, ist die Art, wie der Partner darauf reagiert. Wird er zulassen, dass sich diese Negativität auf die eigene Person überträgt? Wenn er weiterhin mit diesem Menschen zusammenbleibt, der ihm verletzende Worte um die Ohren haut, wenn er etwas gegen seinen Willen tut, nur weil er nicht möchte, dass man ihn schräg anschaut oder kritisiert, kann er dann wirklich erwarten, dass er sich gut fühlt? Könntest du es?

maedchen-sitzt-auf-fingerspiel

Lerne, Negativität an dir abprallen zu lassen

Hin und wieder ist es schwierig, in Bezug auf eine Person ruhig zu bleiben, die sich dir gegenüber nicht richtig verhält. Dennoch ist es notwendig, dass du dich bemühst, denn das ist deine beste Waffe, um zu vermeiden, dass du die Ängste und Unsicherheiten eines anderen Menschen annimmst. Dadurch kannst du auch die Beweggründe besser analysieren, die denjenigen dazu bringen, sich so zu verhalten. Bestenfalls kannst du aus dieser Situation sogar etwas Positives mitnehmen.

Weißt du, wie du dir in solch einer Situation nicht übermäßig viele Sorgen machen kannst? Es mag dir jetzt vielleicht absurd erscheinen, aber ein Lächeln ist die beste Waffe. Es kann uns in einem schwierigen Moment helfen, auch wenn wir das nicht glauben wollen. Beginne doch gleich heute damit, das in die Tat umzusetzen, und du wirst sehen, wie jegliche Kritik oder Verurteilungen dich wesentlich weniger emotional belastet.

Du solltest auch nicht vergessen, dass eine Kritik lediglich nur eine Meinung ist. Deshalb solltest du sie dir nicht zu sehr zu Herzen nehmen, weil nicht jeder die gleiche Meinung zu einem Umstand oder einer Vorgehensweise hat. Wie oft hat dich außerdem schon jemand kritisiert, der dich nur entfernt kennt?

frau-mit-blumen

Es ist auch wichtig, dass du darauf achtest, wie sich derjenige, der dich kritisiert, verhält. Normalerweise sind Menschen, die ihre Bedürfnisse oder Gedanken auf andere projizieren, sehr emotional. Ihre Worte sind so voller Gefühle, dass das dazu führt, dass sie aus einer Mücke einen Elefanten machen.

„Das Beste an einer Kritik ist nicht, dass sie auf den Willen zur Beleidigung antwortet, sondern auf die Meinungsfreiheit.“

Fernando Sánchez Dragó

Wenn dem so ist, steht vor dir eine Person, deren Worte nicht an dich gerichtet sind, sondern an sich selbst. Ihre Ängste und Unsicherheiten will sie auf dich übertragen, aber du bist nicht derjenige, der ein Problem hat und du hast auch nichts falsch gemacht. Es ist dein Gegenüber, der Angst davor hat, etwas zu akzeptieren, das ihm in seinen Augen nicht richtig erscheint, aber seine Gedanken belagert.

Im Laufe deines Lebens wirst du auf viele Menschen treffen, die sich so verhalten. Viele von ihnen werden toxische Menschen sein, die nicht nur Negativität in dein Leben bringen, sondern auch schädliche und verletzende Gefühle, die gegen dich arbeiten. Die beste Möglichkeit, um das nicht zuzulassen, ist, die Ruhe zu bewahren und dir selbst zu vertrauen. Es stimmt nicht immer, was sie dir sagen, manchmal ist es lediglich das Ergebnis ihrer Angst und ihrem eigenen Unwohlsein.

Wie können wir negativ eingestellte Menschen identifizieren?

Wie können wir negativ eingestellte Menschen identifizieren?
Wie werden wir uns ihrer Verhaltensweisen bewusst?… >>>Mehr