Die Bedeutung der Träume: Fakten und Kuriositäten

Kannst du dich an deine Träume erinnern? Schreibst du sie dir auf? Hast du schon versucht, sie zu interpretieren? Die Welt der Träume ist faszinierend, erfahre mehr darüber!
Die Bedeutung der Träume: Fakten und Kuriositäten

Letzte Aktualisierung: 01. September 2021

Wir laden dich heute auf eine Reise in die Welt der Träume ein. Die Bedeutung der Träume hat sich im Laufe der Zeit verändert, deshalb ist ein kurzer Rückblick sehr interessant. Wir gehen in unserem heutigen Artikel verschiedenen Fragen nach, die dir helfen werden, mehr über dieses faszinierende Thema zu entdecken.

Träume wurden in vielen Kulturen mit Magie in Zusammenhang gebracht. Heute nutzen Wissenschaftler jedoch moderne Technologien, um die Traumwelt zu erforschen.

Wann träumen wir?

Träumen ist ein aktiver biologischer Prozess und eine universelle Funktion des Gehirns. Träume entstehen normalerweise während des REM-Schlafs (Rapid Eye Movement). In dieser Phase sind die Werte von Gehirnaktivität, Atmung, Blutdruck und Puls fast so hoch wie im Wachzustand, allerdings sind die Muskeln völlig entspannt.

Die verschiedenen Schlafphasen wechseln sich ständig ab: In einer Nacht erleben wir ungefähr fünf REM-Phasen, die vermehrt im zweiten Teil der Ruhezeit auftreten. Während des REM-Schlafs kommt es zu den intensivsten Träumen, deshalb wird diese Phase auch als Traumschlaf bezeichnet.

Neue Forschungen zeigen jedoch, dass Träume oder traumähnliche Zustände auch in den NonRem-Stadien möglich sind.

Warum träumen wir?

Verschiedene Autoren glauben, dass Träumen ein Erhaltungsmechanismus ist, der sich im Laufe der Evolution entwickelte. Die ausgeprägte Gehirnaktivität während des REM-Schlafes könnte ein Warnsystem sein, das zum Schutz vor Raubtierangriffen dienen sollte. So erklärt diese Theorie auch die hohe Aktivität der Amygdala und des limbischen Systems.

Neuere Forschungen sprechen für die Kontinuitätshypothese, die davon ausgeht, dass Träume dazu dienen, Erlebtes zu verarbeiten und sich auf den nächsten Tag vorzubereiten.

Die Bedeutung der Träume in der Geschichte

In mesopotamischen Zivilisationen wie der babylonischen oder sumerischen wurden Träume als Botschaften aus dem Jenseits interpretiert. Götter sprachen so zu den Menschen. In Ägypten waren Träume jedoch ein Omen, eine Botschaft des Schicksals, die es zu entziffern galt.

Der bekannteste Bericht stammt aus dem biblischen Text der Genesis. Der Pharao träumte von sieben mageren Kühen, die den Nil entlang liefen. Die Interpretation sagte sieben Dürrejahre voraus, was zu politischen und administrativen Maßnahmen führte.

Die Griechen betrachteten Träume als Botschaften der Seele und interpretierten sie als Offenbarungen. Aber wenn die Menschen wiederkehrende Albträume hatten, vertrauten sie sich Morpheus, dem Gott des Schlafes, an.

Die emotionale Interpretation und die Bedeutung der Träume

Sigmund Freud war einer der ersten Autoren, der Träume systematisch interpretierte. Er bezog die Bedeutung der Träume zunächst auf emotionale Erfahrungen, bei denen sich das Unbewusste durch symbolische Sprache manifestiert. Später schlug Carl Gustav Jung, der sich von den Theorien seines Meisters löste, unter dem synergistischen Paradigma eine Theorie vor, in der Träume gemeinsame Archetypen offenbaren.

Eine Tür zur inneren Welt

Es ist nicht schwer zu erkennen, dass Albträume Ängste widerspiegeln und glückliche Träume Wünsche ausdrücken. In Zeiten der Verwirrung oder bei Stress kommen in Träumen oft wahre Wünsche oder die Zwänge des Alltags zum Ausdruck.

“Wer nach außen schaut, träumt; wer nach innen schaut, erwacht.”

Carl Gustav Jung

Die Bedeutung der Träumen interpretieren

Die Psychoanalyse hat versucht, die Bedeutung der Träume in verschiedene Wörterbücher einzuordnen. Diese Aufgabe ist jedoch sehr schwierig und nicht sehr präzise, wenn man die kulturellen Variationen der Sprache berücksichtigt.

Wenn wir fähig sind, eine Beziehung zwischen den Träumen und dem täglichen Leben herzustellen, gibt dies unseren Träumen einen Sinn.

Dies ist ein Mädchen, das in einem Boot schläft und über die Bedeutung von Träumen nachdenkt.

Über die Bedeutung der Träume sprechen

Manche Menschen haben beunruhigende Träume und ziehen es vor, nicht darüber zu sprechen. Es gibt jedoch andere, die neugierig sind und sie gerne analysieren. Wenn du zu dieser Gruppe gehörst, haben wir ein paar Tipps für dich:

  • Aufschreiben: Wenn dich einer deiner Träume interessiert, solltest du ihn sofort nach dem Aufwachen aufschreiben. Je weniger Zeit vergeht, desto mehr Details weißt du noch.
  • Objektivität: Du solltest versuchen, deine Träume objektiv zu sehen und sie entsprechend analysieren. Es handelt sich um innere Dialoge des Geistes, die jedoch oft von externen Faktoren beeinflusst werden. Wenn du von Eis träumst, könnte dies zum Beispiel eine sehr einfache Erklärung haben: In dem Raum, in dem du schläfst, ist es sehr kalt.
  • Beratung: Wenn ein Traum deine Aufmerksamkeit erregt oder sich oft wiederholt, kannst du dich an einen Spezialisten wenden, der dir bei der Interpretation helfen und dir eine globale und kritische Perspektive bieten kann.

Was sind Albträume?

Im Allgemeinen sind es beunruhigende Träume, die auf Stress und Sorgen hinweisen. Um zu verhindern, dass diese Träume deinen Alltag beeinflussen, kannst du folgende Strategien anwenden:

  • Ablenkenung: Je öfter du nach dem Aufwachen an einen Traum denkst, desto besser wirst du dich daran erinnern. Du solltest deshalb bei einem Albtraum gleich nach dem Aufwachen einfache Aufgaben ausführen, die dich ablenken. Führe zum Beispiel einfache mathematische Operationen durch.
  • Psychologische Distanzierung: Du musst dir darüber bewusst sein, dass es sich nur um einen Traum handelt, der deine Ängste ausdrückt, jedoch nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat.

Die Bedeutung der Träume ist immer sehr subjektiv und lässt verschiedene Interpretationen zu. Es liegt an dir, zu entscheiden, was du aus deinen Träumen machen willst.

Es könnte dich interessieren ...
Das Geheimnis der Träume
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Das Geheimnis der Träume

Manche Menschen entscheiden sich dafür, ihren Träumen keine Aufmerksamkeit zu schenken, während andere oft über sie nachdenken. Was bedeuten sie wi...