Bist du wirklich da, wo du mit deinem Leben sein willst?

3, Januar 2017 en Emotionen 317 Geteilt

Vielleicht ist dir aufgefallen, dass du jedes Mal, wenn du ein Buch über ein bestimmtes Thema zu lesen beginnst, nicht mehr als fünf Seiten lesen kannst. Oder du willst deine freie Zeit im Urlaub ausnutzen, tust am Ende aber ganz andere Dinge, die nichts mit deinen Wünschen zu tun haben. Das sind einige Anzeichen dafür, dass du in diesem präzisen Moment nicht da bist, wo du eigentlich sein willst.

Jeder hat Fantasien darüber, wie sein Leben sein soll, aber nur diejenigen, die auf dem richtigen Weg gehen, werden das erreichen, was sie wollen. Nun, wie kannst du wissen, ob du wirklich da bist, wo du sein willst? Wie kannst du dir dessen bewusst werden, ob der Weg wirklich deiner ist, oder ob du falsch abgebogen bist? Die Antworten auf diese Fragen zu finden, ist nicht einfach.

Es gibt Menschen, die damit beginnen, einen Weg zu gehen, ohne dass sie merken, dass sie nicht wirklich das tun, was sie im Leben wollen. Viele dieser Menschen realisieren ihre Fehler sogar, denken aber, dass es nun zu spät ist und bleiben daher lieber weiter in ihrem Käfig – obwohl sie den Schlüssel zur Freiheit in ihren Händen halten.

Beschwerden sind Teil deiner täglichen Sprache

Um zu realisieren, dass du den Schlüssel zu deiner Freiheit in deiner Hand hältst, wirst du ein paar Zeichen erkennen müssen, die dir zeigen, dass du nicht da bist, wo du sein willst. Diese Zeichen sind eine Warnung, auf dass du deinen Pfad ändern und damit beginnen kannst, dich gut zu fühlen.

Eines dieser Zeichen ist es, sich über alles zu beschweren. Wenn du mit deinem Job, deinem Lohn, deiner Familie, den Menschen, die dich umgeben, dem Leben oder einfach nur mit dir selbst nicht zufrieden bist, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du dich durch den Tag hinweg über alles beschwerst, sogar über die Luft, die du atmest.

woerter-kopf

Wenn du einer dieser Menschen bist, der nur weiß, wie man über die negative Seite von Dingen spricht, dann ist es auch sehr wahrscheinlich, dass die Gedanken in deinem Kopf dunkel und katastrophal sind. Wenn es nichts außer Dunkelheit in deinem Kopf gibt, dann werden sich deine eigenen Gedanken gegen dich wenden , denn du wirst eine Realität konstruieren, über die du klagen musst und in der du deine Tage damit verbringst, zu fliehen.

Um zu beginnen, das zu ändern, solltest du die gute Angewohnheit trainieren, dankbar für das zu sein, was du im Leben hast, und eine positive Einstellung gegenüber all den Dingen, die du nicht ändern kannst, entwickeln.

Du genießt das Leben nicht

In diesen Fällen kann das Leben wie ein Pullover sein: Auf den ersten Blick scheint er ziemlich cool, wenn du ihn aber anziehst, beginnt er, überall zu kratzen. Irgendwie magst du es, aber trotzdem ist dein Leben etwas, was dir Angst macht und auf lange Sicht Schmerzen zufügt. Denn wenn du nicht am richtigen Ort bist, wenn du in einem Zustand von konstanter Sehnsucht verharrst, dann leidet auch dein Körper als der Ort, an dem dein Geist arbeitet.

blumen

Auf der einen Seite ist es wirklich gut, zu arbeiten und zu sparen. Ressourcen zu haben ist etwas, das nie schlecht ist. Trotzdem solltest du die Geschichte des Mannes hören, der Jahre damit verbracht hat, zu sparen, um auf alles vorbereitet zu sein. Dann ist er gestorben. Er hatte so keinerlei Verwendung für all seine Münzen und bunten Scheine. Es wurde übrigens auch bewiesen, dass fehlende Motivation unser Abwehrsystem schwächt und uns anfälliger für Krankheiten macht.

Glück besteht mehr aus kleinen Annehmlichkeiten, die jeden Tag passieren, als aus fetten Stücken von großem Glück, was einem Menschen während seines Lebens nur sehr selten widerfährt.

Benjamin Franklin

Du verschwendest zu viel Zeit damit, unnütze Dinge zu tun

Wenn Zeit mit unnützen Dingen verschwendet wird, dann ist das ein anderes klares Anzeichen dafür, dass etwas nicht so gut läuft. Stundenlang im Internet zu surfen, ohne irgendetwas Produktives zu tun, Fernsehserien zu schauen, um Zeit totzuschlagen, Videospiele spielen, rauchen oder exzessiv trinken sind ebensolche Zeichen.

traurige-frau

Wirst du Erfolg und Erfüllung genießen, indem du das tust, was du heute getan hast? Denkst du, es bringt dir wirklich Wohlbefinden oder ist das der Grund dafür, warum dein Inneres immer dunkler wird? Lasse nicht zu, dass dein Licht ertränkt wird; suche nach den Dingen, die dich wirklich gut fühlen lassen.

Schau nach deinen Zielen und fange deine Träume ein. Wenn du erst einmal damit begonnen hast, deine Angewohnheiten zu ändern und den richtigen Weg entlangzugehen, dann wird sich dein Leben zum Guten wenden. Und du wirst dich so frei fühlen, dass du dich nicht mehr beschweren oder Zeit mit Dingen verschwenden musst, die dich nicht befriedigen.