Befreie dich selbst und sei glücklich

· 11. September 2016

Befreie dich selbst von allem, das dich zurückhält, von schädlichen Menschen, von schlechten Einflüssen, von allem, das dich unglücklich macht. Du hast das Recht, dich von all dem zu befreien und du hast das Recht, eine vollkommen glückliche Person zu sein.

Manchmal fühlen wir uns von den Umständen überwältigt. Wir fühlen uns von Ablehnung und Abhängigkeit verletzt und manchmal fühlen wir uns sogar wie ein Sklave anderer. Wenn dein Selbstwertgefühl nicht das beste ist, dann haben wir eine Lösung für dich.

„Befreie dich selbst und sei glücklich. Es gibt nichts Schöneres, als dein Leben für deine Ziele und Träume einzusetzen. Schaue nicht hinter dich, lasse dich nicht aufhalten und verschwende keine Zeit. Befreie dich selbst von Schmerz und schädlichen Emotionen. Dann vergib dir selbst und sobald du das tust, erinnere dich, dass alles möglich ist für jene, die daran glauben.“

Bernardo Stamateas

Gefangen in einem unsichtbaren GefängnisGeisterfrau

Wir waren alle schon einmal in einem unsichtbaren Gefängnis gefangen. Wir glauben, dass diese Gefängnisse uns vor dem beschützen, was andere Menschen uns zufügen könnten. Wenn wir beispielsweise noch niemals in einer gesunden romantischen Beziehung waren, werden wir versuchen, uns selbst zu schützen und unsere Grenzen enger ziehen, sodass wir viele Situationen als bedrohlich einstufen, obwohl wir dies sonst nicht machen würden.

Diese Gefängnisse beschränken und machen uns verletzlich, obwohl wir das Gegenteil glauben. Wie können wir das schließlich erkennen, wenn wir nicht frei sind?! Wir sind ironischerweise in uns selbst gefangen. Wie können wir uns also selbst befreien? Wie können wir dem Gefängnis, das wir selbst errichtet haben, entkommen?

Es gibt viele Menschen, die Zuflucht in diesen Gefängnissen nehmen, aber früher oder später sind sie es leid und entscheiden sich dafür, wieder Risiken einzugehen und Fehler zu machen. Es ist zunächst furchteinflößend, aber wenn die Zeit reif ist, zwingen sie sich selbst dazu, nichts zu überstürzen.

Ich wollte mich immer vor allem und jedem beschützen, weil ich verletzt wurde und leiden musste. Aber mir war nicht klar, dass ich mich über die Zeit in mir selbst eingeschlossen habe, ohne die Möglichkeit zu entkommen.

Habe keine Angst davor, Risiken einzugehen. Es ist normal, verletzt zu werden und es ist normal, Fehler zu machen. Aber all das wird dir dabei helfen, zu lernen und nach vorn zu schauen, um dich selbst und andere ein bisschen besser kennenzulernen. Wenn du Schutz suchst, tue das ruhig für eine Zeit, aber nur für kurze Zeit! Befreie dich danach.

Der Weg zur Befreiung

Frau-unterwasser-Blumen

Jetzt ist es an der Zeit, dich selbst von allem zu befreien, das dich davon abhält, deine Ziele zu erreichen, von allem, das dich davon abhält, die Liebe zu finden. Wir können innerhalb so vieler Dinge gefangen sein, wovon sollten wir uns also wirklich befreien?

  • Von Gefühlen, durch die wir uns wertlos fühlen.
  • Von Depressionen, in denen du ertrinkst und die dich davon abhalten, deine Gefühle auszudrücken.
  • Von Perfektionismus und Ängsten, die dich begrenzen.
  • Von materiellen Dingen, traurigen Erinnerungen und irrtümlichen Glaubenssätzen.
  • Von allen, von denen du abhängig warst.
  • Von Groll, Neid und Verlustangst.
  • Befreie dich selbst, bis du Erfolg hast, denn das Beste liegt noch vor dir.

„Vergib anderen, um dich selbst zu befreien.“

Buddha

Es gibt viele Gefühle, Emotionen und sogar Menschen, von denen wir uns befreien sollten. Leute wie Ex-Partner, die uns verletzt haben, Freunde und Chefs, die uns nicht gut behandelt haben, etc.

Bist du bereit, um glücklich zu sein?

Wenn du dich von all dem oben Genannten befreien kannst, dann kannst du glücklich sein und ein Leben voller Frieden und Harmonie führen. Aber es ist nicht einfach. Freiheit ist ein langsamer Prozess, der sehr frustrierend sein kann. Aber keine Sorge. Wenn du dich selbst komplett befreit hast, wirst du sehen, dass es gar nicht so schwierig war.

Das Problem, das wir damit haben könnten, uns selbst von allem zu befreien, das uns zurückhält und lähmt, ist, dass wir eine Bindung zu diesen Dingen entwickelt haben. Wenn wir vor etwas Angst haben, anstatt uns dem zu stellen, ignorieren wir es damit oder versuchen, es von uns zu trennen. Anstatt darüber hinwegzukommen, lassen wir uns davon verfolgen.

Hochrad-Pflanzen

Wir haben irrsinnige Glaubenssätze darüber, was wirklich gut und schlecht für uns ist. Wie beispielsweise Fehler zu machen. Wir müssen uns von den falschen Annahmen befreien, die unserem Leben nichts als Bitterkeit hinzufügen.

Höre auf damit, 1001 Gründe zu finden, unglücklich zu sein. Schaue dich um und sieh, was du hast, schätze es wert und denke an die Gründe, glücklich zu sein.

Wenn du dich selbst befreit hast oder es beabsichtigst, liegt das Glück direkt um die Ecke. Manchmal sehen wir den Unterschied zwischen den Dingen nicht, von denen wir uns distanzieren müssen und jenen, die wir bei uns behalten sollten. Befreie dich um glücklich zu sein, damit du dein Leben so leben kannst, wie du es wirklich willst, und nicht so, wie andere es dir vorschreiben.