24 Wege, romantischer zu sein und dir dabei treu zu bleiben

· 28. April 2016

Wenn wir an das Konzept von Romantik denken, kommen uns allen sofort dieselben Dinge in den Sinn: Pralinen, Blumen, Plüschtiere, etc. An dieser Vorstellung ist ja auch nichts auszusetzen, doch entgegengesetzt der allgemeinen Auffassung von Romantik ist diese viel breit gefächerter und es gehört noch viel mehr dazu, als wir auf den ersten Blick meinen könnten.

Oftmals sagen wir: „Ich bin eben nicht so romantisch!“,  aber hinter der Romantik steckt doch eigentlich nichts weiter als der Ausdruck des Gefühls, dass eine Person, die wir lieben, bei uns auslöst – und das tragen wir doch alle in uns. Demnach sind wir also alle romantisch.

„Die Fähigkeit, zusammen lachen zu können, ist Liebe.“

Francoise Sagan

Rosane Rose auf Holztisch

Am Anfang einer Beziehung ist alles wunderschön, neu, spannend und wir sind bis über beide Ohren verliebt, was dazu führt, dass wir auch romantischer sind und uns die romantische Ader leicht von der Hand geht. Aber mit der Zeit vergessen wir diese in Kartons verwahrten kleinen Gesten der Romantik, die aufgrund der Alltagsroutine und dem Gefühl von Vertrautheit immer weniger geworden sind oder gar nicht mehr vorkommen.

Damit eine Beziehung tatsächlich funktioniert und beide Partner glücklich sind, dürfen wir romantische Gesten aber nicht vergessen. Denn die Liebe ist wie ein Haus, das nie fertiggestellt oder immer wieder dekoriert wird. Es gibt immer Details, die noch fehlen.

Unsere Liebe zeigen wir durch kleine Gesten im Alltag, und romantisch zu sein bedeutet nicht, kitschig zu sein.

Wenn du lernst, großzügig zu sein, dich um deine Liebe jeden Tag wie um ein Baby zu kümmern, dann wird die Flamme der Liebe nie erlöschen, auch wenn mal stürmische Zeiten kommen – das ist Romantik.

24 Ratschläge, um romantischer zu sein

Wenn wir lieben, sind wir alle romantisch, und es ist wie mit allem im Leben: der eine weiß besser, wie er das zum Ausdruck bringen kann, als der andere.

Wenn du schüchtern bist, fällt es dir schwer, deine Gefühle zu zeigen oder die Routine ist in deine Beziehung eingekehrt, und auch wenn du immer noch fühlst, dass du deinen Partner liebst, weißt du nicht, wie du ihm das zeigen sollst. Deshalb möchte ich dir gern 24 Ratschläge mit auf den Weg geben, um romantischer zu sein und dabei ganz du selbst zu bleiben.

„In der Liebe geht es nicht nur darum, zu lieben, es geht vor allen Dingen darum, zu verstehen.“

Francoise Sagan

Romantik

1. Sei ganz du selbst und bleib dir treu. Jeder von uns ist auf seine ganz eigene Art und Weise romantisch, aber die wahre Romantik ist die, die natürlich und ehrlich gemeint ist.

2. Mach deinem Partner Komplimente. Gib ihm das Gefühl, dass er einzigartig ist, dass du ihn anhimmelst, in respektierst und ihn begehrenswert findest.

3. Vergiss niemals, dass Überraschungen die Liebe spannend halten. Vermeide Monotonie.

4. Denke darüber nach, was für deinen Schatz romantisch ist.

5. Ein romantisches „Ja“ und ein leidenschaftliches „Nein“ – die Antithese der Romantik ist die Leidenschaft. Man kann nicht den ganzen Tag versuchen, romantisch zu sein, weil das für den Partner irgendwann zu viel wäre. Wie bei allem im Leben muss man die goldene Mitte finden.

6. Ehrlich zu sein ist auch eine Möglichkeit, sehr romantisch zu sein. Hochtönende Worte und gekünstelte Romantik sind nicht ehrlich gemeint und kommen nicht von Herzen, was zur Folge hat, dass der Partner das merkt und ihm das auch nicht romantisch vorkommt.

7. Himmel deinen Partner an.

8. Sage ihm nach einem Schäferstündchen, dass du ihn liebst. Es ist bewiesen, dass Menschen, die einander ihre Liebe kundtun, nachdem sie miteinander geschlafen haben, in einer glücklicheren Beziehung voller Gegenseitigkeit leben, die auch noch länger währt als andere.

9. Bemühe dich um deinen Partner, denn er kann sich auch an einem anderen Ort oder mit einer anderen Person wohlfühlen.

10. Redet jeden Tag miteinander. Laut Meinungen von Experten stärkt eine 30-minütige Kommunikation pro Tag die Beziehung.

11. Habe für deine bessere Hälfte immer ein offenes Ohr.

12. Schreibe ihm einen Brief.

13. Zeige ihm, dass du ihn physisch anziehend findest. Gibt es etwas Romantischeres als eine Umarmung nach einem Streit und einen Kuss an einem unerwarteten Ort in einem unerwarteten Moment? Oder ein Zuzwinkern oder Lächeln aus der Ferne? Umarmt euch mindestens einmal am Tag. Umarmungen sind sehr dankbare Freunde der Liebe.

14. Kehrt an den Ort zurück, an dem ihr euch kennengelernt habt und macht Dinge, die ihr getan habt, als ihr euch dort zum ersten Mal gesehen habt.

15. Bereite deinem Schatz ein ausgefallenes Abendessen zu.

16. Mache daheim etwas, was du für gewöhnlich nicht tust. Wäschst du normalerweise nie die Teller ab? Dann überrasche deinen Partner doch damit.

17. Vergiss nicht, dass es die kleinen Gesten sind, die deinem Partner zu verstehen geben, dass du an ihn denkst. Pflücke auf der Wiese am Straßenrand auf dem Weg nach Hause ein paar Blumen, hinterlasse deinem Partner eine kleine Liebesbotschaft, nimm für ihn eine CD auf, schicke ihm jeden Tag eine E-Mail mit ein paar netten Zeilen.

18. Unternehmt etwas gemeinsam. Kocht, tanzt zu Hause, macht zusammen einen kleinen Mittagsschlaf, etc.

19. Legt ein persönliches Album von euch mit Fotos, Briefen usw. an.

20. Mache dich hübsch für deinen Liebsten.

21. Rufe deinen Schatz von der Arbeit aus an, nur um ein bisschen mit ihm zu reden.

22. Schreibe ihm per WhatsApp nach dem Aufstehen „Guten Morgen“ oder vor dem Schlafengehen „Gute Nacht“.

23. Denke immer an die Macht des Humors.

24. Motiviere deinen Partner an schlechten Tagen. Eine Umarmung, ein Kuss, sei für ihn da, bevor er seinen neuen Arbeitsplatz antritt oder zum Arzt muss.

Sicherlich kannst du diese Liste noch mit ein paar weiteren Ratschlägen vervollständigen, denn wir alle haben unsere ganz eigenen Mittel und Wege, romantisch zu sein. Doch du solltest dabei immer ganz du selbst sein und dir treu bleiben. Denn auf eine ehrliche Art und Weise romantisch zu sein, unterscheidet uns von anderen.