Wie können wir unsere Resilienz steigern?

29. Juni 2018 en Emotionen 0 Geteilt
Gemeinsam Resilienz steigern - Paar geht Hand in Hand durch den Wald

Das Leben kann wunderbar sein, ja, aber wir müssen auch realistisch bleiben: Es wird nicht immer so sein, auch wenn wir hart daran arbeiten. Auf der anderen Seite gibt es gute Dinge, die uns als reiner „Zufall“ widerfahren werden. Die große Mehrheit unserer Vorteile wird jedoch von unseren Bemühungen abhängen. Und was ist mit den Nachteilen? Die Realität ist, dass leben bedeutet, dass wir Rückschläge erfahren und nicht immer das bekommen, was wir wollen.

Das passiert uns allen, aber … reagieren wir alle gleich auf diese Situationen? Die Antwort ist offensichtlich nein. Andererseits, ist es uns möglich, gestärkt aus diesen negativen Momenten hervorzugehen? Wenn wir auf persönlicher Ebene wachsen wollen, dann ist das der Schlüssel dazu: Lies weiter und finde heraus, wie du deine Resilienz steigern kannst!

„Die Welt bricht alle und dann sind einige stark an den zerbrochenen Stellen.“

Ernest Hemingway

Um unsere Resilienz aufzubauen, müssen wir zuerst wissen, was sie ist

Fangen wir am Anfang an: Was ist Resilienz? Tatsache ist, dass wir, obwohl „Resilienz“ ein aktueller und häufig verwendeter Begriff ist, vielleicht keine klare Vorstellung von ihr haben. Es ist normal, dass wir vage Vorstellungen davon haben, was Resilienz bedeutet, aber nicht wissen, wie wir sie definieren sollen, wenn uns jemand danach fragt.

Resilienz ist die Fähigkeit eines Menschen, sich positiv auf ungünstige Situationen einzustellen. Resiliente Menschen sind daher in der Lage, aus den komplexen Momenten, die sie durchleben, gestärkt hervorzugehen. Es geht nicht nur darum, „das Gute an allem zu sehen“, sondern weiterzugehen.

Regentropfen auf einem Fensterglas

Resilienz bedeutet unter anderem, dass wir in der Lage sind, unsere Emotionen wirksam zu regulieren. Für die Bewältigung der aufgetretenen Rückschläge ist sie unerlässlich. Aber noch wichtiger ist, dass sie uns hilft, die Hindernisse zu überwinden, auf die wir stoßen.

Und sie hat noch einen weiteren Vorteil. Sie ist kein genetisch bedingter Teil unserer Persönlichkeit. Mit anderen Worten, wir werden nicht mit einer x-fachen Resilienz geboren. Im Gegenteil, sie entwickelt sich im Laufe unseres Lebens und in unserer Interaktion mit der Umwelt. Mit anderen Worten, es ist möglich, unsere Resilienz zu steigern!

„Die Hindernisse müssen dich nicht aufhalten. Wenn du an eine Wand stößt, drehe dich nicht um und gib nicht auf. Finde heraus, wie man sie erklimmt, durch sie hindurchgeht oder sie umrundet.“

Michael Jordan

Interne Faktoren, die uns helfen, unsere Resilienz zu steigern

Aber wie können wir unsere Resilienz steigern? Dazu ist es wichtig zu wissen, welche Faktoren, sowohl persönliche als auch umweltbezogene, diese Fähigkeit beeinflussen. Auf diese Weise können wir an den verschiedenen Komponenten arbeiten und uns positiv auf Widrigkeiten einstellen.

Zunächst einmal müssen wir akzeptieren, was mit uns geschieht. Dies geschieht natürlich nicht zu einem einzigen Zeitpunkt, unmittelbar nachdem uns ein Unglück widerfahren ist. Es ist ein gradueller Prozess, der allmählich zutage tritt und häufig mit Hilfe eines qualifizierten Psychologen reflektiert werden muss.

„Du weißt nicht, wie stark du bist, bis du keine andere Möglichkeit hast, als stark zu sein.“

Bob Marley

Andererseits ist es wichtig, etwas von dem tun zu können, worüber wir bereits gesprochen haben: die positive Seite der Dinge zu sehen. Ich meine, optimistisch zu sein. Aber hier müssen wir etwas Grundsätzliches hervorheben: Dieser Optimismus muss realistisch sein. Wir dürfen das Positive nicht missachten, aber wir dürfen es auch nicht zu einem unerreichbaren Extrem erheben. Wenn wir das tun, wird der Konflikt mit der Realität härter sein.

Schließlich gibt es noch etwas, das uns sehr hilft, unsere Resilienz zu steigern. Es ist unser Sinn für Humor. Über uns selbst oder über die Situationen, die uns im täglichen Leben begegnen, lachen zu können, ist ein unschätzbares Werkzeug, das uns die Anpassung an verschiedene Handicaps erleichtert.

Freunde, die durch einen Zaun klettern

Externe Faktoren, die uns helfen, unsere Resilienz zu steigern

Aber neben den persönlichen Faktoren gibt es noch andere externe, die unsere Fähigkeit, unsere Resilienz zu steigern, beeinflussen können. Wenn wir beispielsweise mit einer komplizierten Situation konfrontiert sind, kann formelle Unterstützung (Verbände, spezialisierte Institutionen usw.) ein bedeutender Faktor in diesem Anpassungsprozess sein. Die soziale Unterstützung, die wir erhalten, wird ebenfalls einen Unterschied machen. Wir können sie von unserer Familie, unserem Partner und unseren Freunden beziehen. Dass sie da sind, ob emotional oder wenn wir sie um einen Gefallen oder um Hilfe bitten, ist ein unschätzbares Gut, das wir zur Hand haben.

Es ist wichtig, dass wir all diese Faktoren berücksichtigen, wenn wir uns mit einer komplizierten Situation konfrontiert sehen. Es ist normal, dass es für uns anfangs schwierig ist, uns auf sie einzustellen. Niemand wird allerdings mit dem Wissen geboren, wie das funktioniert. Der springende Punkt ist, dass wir wissen, welche Werkzeuge wir einsetzen müssen, um unsere Resilienz zu erhöhen und an dem zu wachsen, womit wir leben müssen. Wenn wir fallen, können wir wieder aufstehen!

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Ib Wira Dyatmika, Nick Nice und Andy Omvik

Auch interessant