Leidenschaft verleiht deinen Träumen Flügel

· 4. Mai 2018

Monotonie und Routine können dem Leben die Würze nehmen und die Kontrolle übernehmen, den Funken auslöschen, der uns jeden Tag Freude bereitet. Auf der anderen Seite, wenn wir Dinge mit Leidenschaft tun, leuchtet unser Leben vor Aufregung und Freude. Wusstest du, dass die Zeit viel schneller vergeht, wenn du leidenschaftlich tust, was du tust?

Leidenschaft ist ein Gefühl, das man sehr intensiv empfindet. Es ist, als ob man zuerst von Überraschung, dann von Glück und dann von unbeschreiblicher Befriedigung überfallen würde. Leidenschaft durchdringt den ganzen Körper und lähmt nicht mit dem leidenschaftlichen Tun verbundene Gedanken. Sie macht das Leben erfüllend und lässt uns Aufgaben mühelos erledigen.

Stelle dir zum Beispiel ein Kind vor, das so auf das Fußballspielen konzentriert ist, dass es alles andere vergisst. Oder stelle dir eine Frau vor, die auf die Tanzfläche tritt, in deren Gesicht du sofort eine Veränderung erkennst, wenn die ersten Takte erklingen …

„Was auch immer es sein mag, wir brauchen eine Art Stern, mit dem wir uns verbinden können, denn die Quelle der Leidenschaft ist Motivation und Neugier.“

Robin Sharma

Motivation auf dem Weg zur Leidenschaft

Motivation ist eine psychologische Komponente, die unser Verhalten leitet und aufrechterhält. Wenn wir Leidenschaft wollen, müssen wir zuerst erkennen, was uns motiviert und antreibt. Motivation wird ein Schlüsselfaktor auf dem Weg zu unserer Leidenschaft sein.

Passion und Motivation - Arme in die Höhe

Leidenschaft ist eine besondere Zutat, die unsere Ausdauer verstärkt. Sie ist der Treibstoff, der uns unseren Zielen und Träumen näherbringt. Leidenschaft ermutigt uns, bei der ersten Schwierigkeit, die aufkommt, eben nicht das Handtuch zu werfen. Ohne Leidenschaft und Verlangen wird es uns an Energie fehlen, wir werden uns nicht dazu bringen können, am Ball zu bleiben.

„Ich versuche, keine Entscheidungen zu treffen, von denen ich nicht begeistert bin.“

Jake Nickell

Traditionell sprechen wir von zwei Arten der Motivation: von extrinsischer und intrinsischer:

  • Extrinsische Motivation entsteht, wenn wir etwas nicht zu unserer eigenen Befriedigung tun, sondern für ein Ergebnis, das uns etwas nützt. Dabei gibt es selten echte Leidenschaft. Denke zum Beispiel an deinen Job und daran, wie du deine Aufgaben erfüllst, um am Monatsende einen Gehaltsscheck zu bekommen.
  • Intrinsische Motivation ist, was uns antreibt, etwas zu tun, einfach, weil es befriedigend ist. Wir erwarten nichts anderes als diese Befriedigung. In der Regel können wir wählen, was wir aus intrinsischer Motivation heraus tun. Diese Freiheit wirkt sich auf unsere Begeisterung aus, gibt uns Schwung und eine gewisse Verantwortung für unsere Suche nach Glück.

Leidenschaft kommt von der Verbindung mit deinem inneren Kind

Es ist nicht immer einfach, sich etwas mit Leidenschaft zu widmen. Wir werden erwachsen und festigen unsere Meinungen, die uns begrenzen und uns vom natürlichsten und spontansten Teil unserer selbst trennen. Manchmal vergessen wir unsere Träume und Sehnsüchte und leben ein starres Leben. Wir lassen uns von den alltäglichen Verpflichtungen die Sicht auf ungeahnte Möglichkeiten nehmen.

Etwas, das uns helfen kann, unsere Begeisterung zurückzugewinnen, ist, unser inneres Kind herauszulassen. Wir alle haben ein inneres Kind. Erinnerst du dich daran, wie es war, ein Kind zu sein? Was hat dir Spaß gemacht, was war aufregend? Vielleicht hast du gern am Strand gespielt und Sandburgen gebaut oder Puzzles gelöst oder Geschichten erfunden.

„Wir müssen auf das Kind hören, das wir einmal waren, das Kind, das immer noch in uns existiert. Dieses Kind versteht magische Momente. „

Paulo Coelho

Junges Mädchen fühlt sich wie Pilotin

Füge Neugier und Hingabe hinzu, wenn du etwas tust. Stell dir vor, es wäre das erste Mal, dass du dieser Aktivität nachgehst. Nur so kannst du die Apathie bekämpfen, die zu einem überfüllten Zeitplan führt, in dem für Leidenschaft schlicht kein Platz ist. Das innere Kind in dir wird sich freuen, neue Hobbies und Projekte zu entdecken, die du in deinem Kopf hast. Wenn du es erlaubst, wird es dich in neue Welten führen.

Tue täglich etwas mit Leidenschaft

Leidenschaft kann genährt und gelernt werden, wenn es uns gelingt, unsere Aufmerksamkeit von unseren Pflichten abzulenken. Also, wenn du noch nichts gefunden hast, was du leidenschaftlich gern tust, dann folge einfach deiner Neugier, bis du etwas entdeckst, das dir das Gefühl der Leidenschaft gibt. Für diese Entdeckung musst du in dein Inneres eintauchen und deine Bedürfnisse erforschen.

Leidenschaft kann deinen Wünschen, Sehnsüchten und Träumen Flügel verleihen. Egal wie lange es dauert, du hast immer noch Zeit, sie zu finden. Fange an, deine Träume zu priorisieren. Schließlich sind sie das Ruder deines Lebens. Sie führen dich dorthin, wo du hinwillst, und geben deinem Tag einen Sinn.