"Grüne Tomaten": Film zum Nachdenken

Dieser Filmklassiker verteidigt die Rechte der Frauen. Hast du ihn schon gesehen?
"Grüne Tomaten": Film zum Nachdenken

Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2021

“Grüne Tomaten” gehört bereits zu den Klassikern des Films. Dieser Streifen hinterlässt einen bleibenden Eindruck und regt zum Nachdenken an. Falls du diesen Film noch nicht gesehen hast, empfehlen wir dir, dies nachzuholen.

“Grüne Tomaten”: Kontext

Der Film wurde von Jon Avnet gedreht und basiert auf einen Roman von Fannie Flagg, der den englischen Originaltitel “Fried Green Tomatoes at the Whistle Stop Cafe” trägt. In dieser Tragikomödie spielen Schauspielerinnen wie Kathy Bates, Jessica Tandy, Mary Stuart und Mary-Louise Parker die Hauptrollen.

“Grüne Tomaten” erzählt die Geschichte eines Mordes und was danach passiert. Innerhalb dieses Rahmens berührt der Film Themen wie geschlechtsspezifische Gewalt, homosexuelle Beziehungen, Gerontophobie und Feminismus.

Diese interessanten Themen machen den Streifen, wie Claude Beylie erwähnt, zu einer Ikone des Films.

“Das Herz mag gebrochen sein, aber es schlägt noch.”

Ninny Threadgoode

“Grüne Tomaten”, ein Film, der zum Nachdenken anregt

Die Präsentation des Films ist angenehm. In den ersten Szenen steht die Frauenfreundschaft im Mittelpunkt. Wir heben kurz die wichtigsten Aspekte hervor:

  • Der gesellschaftliche Rahmen für die Geschichte ist die Große Depression in den Vereinigten Staaten. Evelyn ist eine Frau, die sich in Wirklichkeit nicht nützlich fühlt, keine Aufmerksamkeit von ihrem Mann erhält und ein Gefühl der Leere beim Essen erlebt. Andererseits erweist sie sich als charakterstarke Person, die aus sich selbst Kraft schöpfen will, um weiterzukommen.
  • Es handelt sich um ein Plädoyer für Freundschaft. Das zeigt sich in Evelyns Beziehung zu einer alten Frau, Ninny. Durch diese Freundschaft wird ihr klar, dass das Leben eine ganze Reihe von Möglichkeiten bietet. Sie ist der Meinung, dass es an der Zeit ist, mit dem Bedauern aufzuhören und eine Veränderung anzustreben.
  • Die Mehrdeutigkeit der Geschichten lässt viel Raum für die Interpretation der Betrachter, die bis zu einem gewissen Grad ihren eigenen Film konstruieren können.

Ein Film, voller Emotionen

“Grüne Tomaten” behandelt verschiedene soziale Themen und gibt Denkanstöße. Ein besonders schönes Zitat lautet: “Das Herz mag gebrochen sein, aber es schlägt noch.” Emotionale Schwierigkeiten benötigen oft einfach Zeit, damit die Wunden heilen können. 

Ein weiteres Zitat von Eveylin: “Ich werde nie wütend, denn ich habe gelernt, dass das schlechtes Benehmen bedeutet. Aber heute wurde ich wütend, und das war wunderbar.” Diese Worte zeigen die Wichtigkeit von Emotionen mit negativer Valenz auf. Dies bedeutet, dass du dir erlauben solltest, das gesamte emotionale Spektrum zu experimentieren. Es handelt sich um eine Verteidigung der Freiheit gegen den unterwürfigen und aufopferungsvollen Stereotyp der Frau.

"Grüne Tomaten"

“Grüne Tomaten” und Feminismus

Der Film “Grüne Tomaten” dreht sich um Freundschaft und Solidarität zwischen Frauen, die dadurch wachsen und sich entwickeln, wie der Psychologe Mahzad Hojjat betont.

Gleichzeitig versucht er, die Situation vieler Frauen in den 1930er-Jahren im Norden des amerikanischen Kontinents widerzuspiegeln, genauso wie er Themen wie Rassismus, Machismo und geschlechtsspezifische Gewalt berührt.

“Grüne Tomaten” ist auch heute noch aktuell, deshalb handelt es sich um einen Klassiker, der für alle Generationen interessant ist.

Es könnte dich interessieren ...
Frauen und Depressionen: Risikofaktoren
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Frauen und Depressionen: Risikofaktoren

In diesem Artikel möchten wir das Thema Frauen und Depressionen aus einer neuen sozialen Perspektive betrachten. Lies weiter...



  • Beylie, C. (2006). Películas clave de la historia del cine. Ediciones Robinbook. Barcelona.
  • Hojjat, M., & Moyer, A. (Eds.). (2017). The psychology of friendship. Oxford University Press.