6 psychologische Vorteile von Pilates

· 2. Mai 2018

Sport ist eine der von Ärzten und Psychologen am häufigsten empfohlenen Aktivitäten. Unsere mentale Leistungsfähigkeit verbessert sich, unsere Muskeln werden gestärkt und die Glückshormon Endorphine freigesetzt. Auch wenn es viele verschiedene sportliche Aktivitäten gibt, ist derzeit eine ganz besonders beliebt: Keine Sportart hat so viele psychologische Vorteile wie Pilates.

Diese physische und mentale systematische Trainingsmethode kam Anfang des 20. Jahrhunderts durch Joseph Hubertus Pilates auf. Anfangs wurde es aufgrund dessen, dass hierbei der Verstand eingesetzt werden muss, um den Körper zu kontrollieren, als „Contrology“ bezeichnet. Wer Pilates betreibt, zielt nach wie vor auf ein harmonisches und ausgeglichenes Verhältnis zwischen Körper und Geist ab.

Es gibt sieben grundlegende Prinzipien, auf denen Pilates beruht:

  • Entfremdung
  • Konzentration
  • Zentrierung
  • Kontrolle
  • Atmung
  • Fluss
  • Präzision

Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Innovationen Teil von Pilates. Einige davon sind Geräte, Apparate und sogar spezielle Körperhaltungen anderer Disziplinen, wie dem Yoga.

Heutzutage wird Pilates oft in Therapien wie der Rehabilitation eingesetzt, da es der Wirbelsäule und verschiedenen Muskelpartien Stabilität und Kraft verleiht. Es handelt sich hierbei um eine Disziplin, die weltweit viele Anhänger hat, darunter auch viele Künstler und berühmte Persönlichkeiten.

Der Grund dafür, dass Pilates so populär ist, ist nicht nur auf die unglaubliche physische Verbesserung zurückzuführen, die diejenigen, die Pilates praktizieren, erfahren, sondern auch auf die enormen psychologischen Vorteile von Pilates. Wer regelmäßig Pilates-Stunden nimmt, bestätigt, sich sowohl auf mentaler als auch auf emotionaler Ebene wesentlich besser zu fühlen.

„Gesundheit ist ein normaler Zustand. Es ist nicht nur unsere Pflicht, diesen Zustand zu erreichen, sondern auch, ihn zu bewahren.“

Joseph Pilates

Frauen beim Pilates

6 psychologische Vorteile von Pilates

Wir schlafen besser

Wenn wir Pilatesübungen machen, sind wir entspannter, wenn wir zu Bett gehen, weil es die Qualität unseres Schlafs verbessert, wodurch wir uns besser ausruhen können. Darüber hinaus verringert Pilates Stress, verbessert die Konzentrationsfähigkeit und hilft dabei, negative Gedanken dank tiefer Atemübungen loszuwerden. Durch eine tiefe Atmung befreien wir uns beim Ausatmen von Giftstoffen und beim Einatmen versorgen wir unsere Haut, Muskulatur und Organe mit Sauerstoff.

Es ist ein fantastisches natürliches Hilfsmittel, das manchmal vermeiden kann, dass wir auf andere Methoden zurückgreifen müssen, um Schlaf zu finden.

Das Selbstwertgefühl verbessert sich

Einer der psychologischen Vorteile von Pilates ist, dass es unser Selbstwertgefühl verbessert. Sobald wir erste Veränderungen an unserem Körper bemerken, stärkt das unser Selbstvertrauen.

Es ist entspannend und stärkend

Viele wissen, das dieser Sport eine der entspannendsten sportlichen Aktivitäten überhaupt ist. Pilates strafft den Körper und verbessert die Atmung, die uns oftmals in Konfliktsituationen Probleme bereitet.

Pilates ist aufgrund seiner Vorteile für Menschen, die unter großem Stress und Angststörungen leiden, sehr empfehlenswert. Auch für all diejenigen, die mehr Lebensqualität haben und gern etwas Neues anstatt traditioneller Sportarten ausprobieren möchten, ist Pilates optimal.

Wir umgeben uns mit Menschen

Im Pilatesunterricht können wir sehr viele Menschen kennenlernen. Es ist eine ausgezeichnete Art und Weise, sich mit Menschen zu umgeben, ohne einen Gruppensport, der nicht für jedermann etwas ist, ausüben zu müssen.

Wenn du jemand bist, der es vorzieht, lieber allein zu sein, dann ist das vollkommen Ordnung. Es gibt auch alternativen Pilatesunterricht mit nur wenigen Teilnehmern, oder du kannst allein für dich zu Hause Pilatesübungen machen. Nichtsdestotrotz ist es zu empfehlen, sich Pilates von einem Experten zeigen zu lassen. Man muss sehr aufpassen, wie man die Übungen durchführt.

Pilates-Workout in einer Gruppe

Es verbessert das Sexleben

Durch Pilates wird unsere Sensibilität verstärkt. Der Bereich des Beckens, der untere Teil des Rückens und die Bauchmuskeln werden gestärkt, was es wesentlich einfacher und angenehmer macht, einen Orgasmus zu bekommen.

Auch die Flexibilität wird gesteigert und damit ergeben sich unzählige neue Möglichkeiten. Habe keine Angst davor, zu experimentieren, solange ihr das beide möchtet. Alles, was die Qualität eures Sexlebens verbessert, sollte gut aufgenommen werden.

Wir lernen uns selbst besser kennen

Einer der größten psychologischen Vorteile von Pilates ist, dass wir uns dadurch selbst besser kennenlernen können. Es mag vielleicht banal klingen, aber es ist sehr wichtig im Hinblick darauf, wie wir unsere Stärken, Schwächen und Fähigkeiten wahrnehmen.

Eine gute Selbstkenntnis ist der Schlüssel, um eine Verbindung zwischen unserem Körper und unserem Geist herzustellen. Beides miteinander ins Gleichgewicht zu bringen, ist nicht immer eine leichte Aufgabe, doch dank der Konzentration und Atmung kann uns das gelingen.

Senioren beim Pilates

Pilates ist für jeden Typ Mensch und für Menschen jeden Alters geeignet. Es gibt weder eine Teilnehmerbegrenzung noch strenge Regeln, die es zu befolgen gilt. Es geht darum, unsere Fähigkeiten zu verbessern, während wir die Verbindung zu uns selbst stärken.

Vielleicht überzeugt dich das noch nicht komplett, aber du solltest Pilates auf jeden Fall mal eine Chance geben. Zweifle nicht daran und probiere es einfach aus. Die Ergebnisse werden dich sicherlich überraschen.