21 einzigartige Filmzitate der Kinogeschichte

11. Januar 2016 en Filme 0 Geteilt

 Ich kenne niemanden, der nicht gern Filme schaut, der nicht gern eine Weile dem Leben entflieht und sich in eine andere Welt begibt. Heute werden wir uns deshalb mit einigen der bekanntesten Filmzitate beschäftigen, die Geschichte geschrieben haben.

„Paris wird uns immer in Erinnerung bleiben“

…und die Bank im Park, die Eisdiele an der Ecke, die Straßenlampe, die die Dunkelheit der Straße durchschneidet und vieles mehr. Wir verbinden Orte mit Erinnerungen, die wir nicht missen wollen und die uns auf unsichtbare Weise mit dem verbinden, was uns ausmacht.

Das Schöne der Erinnerung an Paris ist, dass wir sie immer wieder in uns erleben können.

„Sie können uns das Leben nehmen, aber niemals unsere Freiheit“

Ideale können uns das Leben kosten. Leben, die dafür gesorgt haben, dass unsere Welt heute eine bessere ist. Manche dieser Geschichten sind berühmt geworden, aber viele andere sind anonym geblieben, aber stellen die Sandkörner dar, aus denen der Strand der wundervollen Dinge, wie die Freiheit, besteht.

„Ganz ehrlich, meine Liebe, das ist mir egal“

In dem Satz werden die Wörter „meine Liebe“ verwendet, aber er könnte sich genauso gut auf andere Menschen beziehen. Manchmal bekommen wir Dinge erzählt, die uns überhaupt nicht interessieren, insbesondere, wenn es Tratsch oder Dinge sind, die uns nichts angehen.

Das Zitat stammt aus dem Film Vom Winde verweht  mit dem Schauspieler Clark Gable. Es waren seine letzten Worte an Scarlett O’Hara (Vivien Leigh) kurz vor Ende des Films, als Scarlett Rhett fragte: „Und wo soll ich hingehen? Was soll ich machen?“,  und er sie verlässt. Der berühmte Satz ist seine Antwort, kurz bevor er die Tür schließt.

„Meine Mutter sagt, dass das Leben wie eine Bonbonschachtel ist: Man weiß nie, was man bekommt“

Der Satz von Forrest Gumps Mutter ist zweifellos eine der schönsten Definitionen des Lebens, die jemals formuliert wurden. Sie beinhaltet eine oft ignorierte Tatsache: Viele Entscheidungen treffen wir blind. Auf der anderen Seite beschreibt sie das Leben als eine Bonbonschachtel, als ein süßes Geschenk.

„Was führt ihr im Schilde? Habt ihr schon einmal jemanden getroffen, mit dem ihr euch besser nicht anlegt?“

In Gran Torino  sagt Walter Kowalski diesen Satz zu drei Jugendlichen, die die Gewohnheit pflegten, andere Leute einzuschüchtern. Mit diesem Satz zieht er nicht nur ihre Aufmerksamkeit auf sich, sondern signalisiert ihnen auch, dass er sich nicht einschüchtern lassen wird und sich auf ihr Spiel nicht einlassen wird.

Ein sehr empfehlenswerter Film!

„Manchmal sehe ich Tote…“

Es passiert nicht oft, dass man Tote sieht, Dinge, die nicht existieren, allerdings schon. Unsere Sinne sind weit davon entfernt, perfekt zu sein und sie unterdrücken nicht nur manche Eindrücke, sondern manchmal rufen sie sie sogar hervor.

Der sechste Sinn ist dafür bekannt geworden, dass er auf unergründbare Weise Informationen sammelt, die unsere Entscheidungsfindung beeinflussen. Nennen wir es Intuition.

„Manchmal tanze ich im Schnee…“

„Nach dieser Nacht hat sie ihn niemals wiedergesehen.“
„Woher weißt du das?“
„Weil ich da war.“
„Wieso bist du nicht zurück in die Villa gegangen? Du kannst noch immer gehen.“
„Nein, mein Schatz. Ich bin alt. Ich bevorzuge, dass er mich so in Erinnerung behält, wie ich damals war.“
„Woher weißt du, dass er noch lebt?“
„Ich weiß es nicht, ich bin mir nicht sicher, aber ich habe das Gefühl, dass er es noch tut; du wirst sehen… bevor er kam, hatte es hier nie geschneit; danach schneite es immer; und wenn er nicht mehr lebte, würde es jetzt nicht schneien. Manchmal tanze ich im Schnee…“

Genauso wie Edward mit den Scherenhänden   sind wir alle ungeschliffene Wesen, wenn wir auf diese Welt kommen. Es sind unsere Entscheidungen im Verlauf unseres Lebens, die uns prägen und schleifen. Eine prägende Entscheidung wäre es zum Beispiel, uns zu erlauben, diesen Film zu schauen.

„ET nach Hause telefonieren…“

Für manche eine fiktive Geschichte, für andere die schönste Geschichte über Freundschaft, die jemals auf der Leinwand erzählt wurde: E.T. kam 1981 ins Kino. Das Projekt wurde unter dem Decknamen A Boy’s Life  gedreht, denn Spielberg wollte nicht, dass alle davon mitbekamen und jemand eventuell seine Story kopierte. Die Schauspieler mussten das Drehbuch hinter verschlossener Türe lesen und alle am Set mussten einen Ausweis mit sich tragen.

„Möge die Macht mit dir sein“

Möge die Macht immer mit dir sein, lieber Leser! Denn die Macht wird dich tagtäglich auf den Beinen halten.

Wir haben uns hier nur mit einer kleinen Auswahl an Filmzitaten beschäftigt und diese kommentiert, aber im Folgenden möchten wir euch 16 weitere Zitate auflisten, die laut dem American Film Institute (AFI) aus sehr empfehlenswerten Filmen stammen:

  1. „Ich möchte Ihnen ein Angebot machen, das sie nicht ablehnen können.“  – Der Pate
  2. „Du verstehst das nicht! Ich hätte Klasse haben können. Ich hätte ein Mitstreiter sein können. Anstelle eines Idioten hätte ich jemand werden können.“  – Die Faust im Nacken
  3. „Gott wird meine Garantie sein, dass ich niemals wieder Hunger leiden werde“  – Vom Winde verweht
  4. „Mein Schatz…“  – Herr der Ringe
  5. „Oh Kapitän, mein Kapitän…“  – Der Club der Toten Dichter
  6. „Wachs drauf, Wachs runter“  – Karate Kid
  7. „Houston, wir haben ein Problem“  – Apollo 13
  8. „Schnallt euch an. Es wird eine harte Nacht.“  – Alles über Eva
  9. „Umgib dich mit deinen Freunden, aber vor allem auch mit deinen Feinden.“  – Der Pate
  10. „Ein Magier kommt niemals zu spät, aber auch niemals zu früh: er kommt genau zur richtigen Zeit.“  – Der Herr der Ringe
  11. „Lieben bedeutet nicht, niemals ,Verzeih mir‘ zu sagen.“  – Love Story
  12. „Der Stoff aus dem Träume sind.“  – Die Spur des Falken
  13. „Ich habe es geschafft, Mama! Der Gipfel der Welt!“  – Sprung in den Tod
  14. „Ich bin es leid und ich werde es nicht mehr tolerieren!“  – Network
  15. „Louis, ich glaube das ist der Beginn einer wundervollen Freundschaft.“  – Casablanca

Jetzt wollen wir von dir wissen: Welches sind deine Lieblingsfilmzitate?

Auch interessant