Warum fühle ich mich meinem Partner unterlegen?

Ein geringes Selbstwertgefühl erzeugt in vielen Fällen das Gefühl der Unterlegenheit. Erfahre mehr über dieses Thema!
Warum fühle ich mich meinem Partner unterlegen?

Letzte Aktualisierung: 26. August 2021

Du fühlst dich deinem Partner unterlegen und verstehst nicht warum? Eine der möglichen Erklärungen für diese Tatsache ist mangelndes Selbstbewusstsein. Die Psychologin Maribi Pereira weist darauf hin, dass unsicher Menschen in vielen Fällen Anerkennung suchen, um sich akzeptiert zu fühlen. Andere wiederum geben sich bewusst selbstsicher und stellen damit andere infrage oder schüchtern sie ein.

Wenn du dich deinem Partner unterlegen fühlst, könnte es also sein, dass du selbst sehr unsicher bist, oder dass dein Partner seine eigene Unsicherheit durch gegenteiliges Verhalten versteckt. In den meisten Fällen hat das Gefühl der Unterlegenheit jedoch mit der eigenen Person zu tun. Die Stärkung des Selbstwertgefühls ist dann grundlegend, denn auch wenn es immer Menschen gibt, die besser sind, darf dies keine negativen Auswirkungen auf das eigene Leben haben.

Nachfolgend betrachten wir verschiedene Gründe, die für das Gefühl der Unterlegenheit verantwortlich sein könnten.

Warum fühle ich mich meinem Partner unterlegen?

Die Journalistin Melanie Quintana nennt einige typische Beispiele, warum sich manche Menschen ihrem Partner unterlegen fühlen: 

  • Du hast an der Seite deines Partners einfach das Gefühl, nichts wert zu sein. 
  • Vielleicht glaubst du auch, dass du bedeutend weniger attraktiv bist.
  • Du vergleichst deine Arbeit mit der deines Partners, der viel wichtiger Aufgaben hat.
  • Dein Partner ist außerdem beruflich und sozial viel erfolgreicher.
  • Du glaubst, dass er bedeutend interessanter und lustiger ist.
  • Außerdem hältst du ihn auch für weitaus intelligenter.
Warum fühle ich mich meinem Partner unterlegen?

Du hast ein geringes Selbstwertgefühl

Wie bereits erwähnt, ist in vielen Fällen ein zu geringes Selbstwertgefühl die Ursache. Dies führt zu Minderwertigkeitskomplexen, die sich auch innerhalb der Beziehung äußern können. 

Du fühlst dich unterlegen, da du deinen Partner zu sehr idealisierst

Im ersten Stadium der Verliebtheit ist es ganz normal, den Partner stark zu idealisieren. Mit der Zeit wird das Bild realistischer, was jedoch noch lange nicht bedeutet, dass sich die Liebe zu dieser Person verändert.

Wenn die Idealisierung übertrieben ist können verschiedene Probleme entstehen. So könnte es zum Beispiel zu einem Brunhilde-Komplex kommen. Marián Carrero (2020) bezeichnet dieses Phänomen als den übertriebenen Komplex einer Frau, in ihrem männlichen Partner einen Helden oder Übermenschen zu sehen. Sie hält ihn für einen unübertreffbaren Superman.

Du vergleichst dich ständig und fühlst dich deshalb unterlegen

Der ständige Vergleich mit dem Partner kann ebenfalls zu einem Gefühl der Unterlegenheit führen. Doch dieser Punkt hängt auch mit dem Selbstwertgefühl zusammen und geht außerdem oft mit einer übermäßigen Idealisierung einher: die perfekte Kombination, die sich selbst zusätzlich nährt.

„Jemand anderes sein zu wollen, ist eine Verschwendung der Person, die Sie sind.“

Marilyn Monroe

Wir alle vergleichen uns irgendwann, aber es ist schädlich, wenn wir es häufig tun und unseren Schwachstellen zu viel Aufmerksamkeit schenken. Glückliche Menschen sind glücklich, weil es ihnen egal ist, ob andere besser oder schlechter sind als sie. Wenn du dich trotzdem mit anderen vergleichst, solltest du dies nur tun, um dich zu motivieren oder besser zu werden.

Du hast einen narzisstischen Partner

Dies könnte auch erklären, warum du dich unterlegen fühlst. Narzisstische Menschen können andere erniedrigen, was oft auf sehr subtile Weise geschieht. Vergiss jedoch nicht, dass normalerweise auch in diesem Fall Unsicherheit und ein geringes Selbstwertgefühl im Spiel sind.

Warum fühle ich mich meinem Partner unterlegen?

Ich fühle mich meinem Partner unterlegen

Wir haben einige der häufigsten Ursachen gesehen, die das Gefühl der Unterlegenheit oder Minderwertigkeit auslösen können. Melania Quintana fasst diese wie folgt zusammen:

“Das Gefühl, dem Partner unterlegen zu sein, hängt von vielen Faktoren ab; es kann an dir liegen, dass du bereits ein unsicherer Mensch bist; es kann sein, dass du deinen Partner sehr idealisierst, oder es kann daran liegen, dass du einem Narzissten begegnet bist und dies dein Selbstwertgefühl beeinträchtigt.”

Melanie Quintana

Unabhängig von der Ursache musst du dir darüber bewusst werden, wie sich diese Situation auf dein Leben auswirkt, und was du tun kannst, um dich besser zu fühlen. Vergiss nicht, dass das Selbstwertgefühl in den meisten Fällen eine wichtige Rolle spielt. Diese Tipps können dir helfen, es zu stärken: Das Selbstwertgefühl durch Achtsamkeit verbessern

Es könnte dich interessieren ...
Warum Komplimente in einer Beziehung wichtig sind!
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Warum Komplimente in einer Beziehung wichtig sind!

Komplimente als Zeichen der Bewunderung sind sehr wichtig. Sie sind emotionale Liebkosungen, Bestätigungen und tägliche Verstärkungen der Zuneigung...



  • American Psychiatric Association -APA- (2014). DSM-5. Manual diagnóstico y estadístico de los trastornos mentales. Madrid. Panamericana.
  • Gottman, John M. (2010). Siete reglas de oro para vivir en pareja. Debolsillo. España.