Stephen Hawking: 21 seiner berühmtesten Sätze

· 26. April 2018

Stephen Hawking brachte uns die Sterne näher. Er beschäftigte sich mit Blitzen und schwarzen Löchern. Der Ursprung des Universums gehörte genauso zu seinen Interessen wie die Urknall-Singularität. Er ließ uns davon träumen, durch schwarze Löcher in die Vergangenheit reisen zu können. Seine Arbeit veränderte unsere Vision vom Universum. Dieser Mann, den wir alle bewunderten, von dem wir aber doch so wenig wussten, hat uns nun für immer verlassen. 

Er war ein Mann der Wissenschaft, ein weiser Mann unserer Zeit, ein Mensch mit einem Charakter, der Stärke und Charisma ausstrahlte. Schon sehr früh ließ sich sein brillanter Verstand erkennen. Sein Leben veränderte sich jedoch maßgeblich durch die Diagnose der amyotrophen Lateralsklerose. Als ihm die Krankheit im Alter von 21 Jahren während seines Aufenthalts in Oxford diagnostiziert wurde, rechneten die Ärzte nicht damit, dass er noch länger als zwei Jahre leben würde. Zu unserem Glück und entgegen aller Erwartungen, haben uns sein Körper und sein brillanter Geist noch 50 weitere Jahre lang erleuchtet.

Hände halten das Universum

Wir bewundern ihn nicht nur für seinen Lebenswillen, sondern auch dafür, dass er der Welt ein Vermächtnis hinterlassen hat. Dieses geht über seine Arbeit als theoretischer Physiker, Astrophysiker und Kosmologe hinaus.

Die berühmtesten Sätze von Stephen Hawking

Denken wir an Stephen Hawking, gehen uns zig Fragen durch den Kopf. Vielleicht ist eine davon: Wie fühlt es sich an, so zu denken wie er? Es ist offensichtlich, dass es unmöglich ist, diese Frage zu beantworten. Wir können allerdings versuchen, uns seinen Gedanken über das Leben, die Welt und das Universum sowie seinen moralischen Prinzipien zu nähern.

Wir haben dafür berühmte Sätze von Stephen Hawking zusammengestellt. Sie haben die Form von ultraviolettem Licht, das verschwundene Sterne sichtbar macht. So ist es ihm möglich, seine Gedanken zur Transzendenz und zur Singularität mit der Welt zu teilen. Zweifellos ist es die beste Form der Ehrung, die wir diesem großartigen Denker und nunmehr leuchtenden Stern machen können.

  • „Die Botschaft dieses Vortrags ist, dass schwarze Löcher nicht so schwarz sind, wie sie gemalt werden. Sie sind keine ewigen Gefängnisse, wie einst gedacht. Die Dinge können von beiden Seiten aus in ein Schwarzes Loch und möglicherweise in ein anderes Universum gelangen. Also, wenn du in einem Schwarzen Loch sitzt, gib nicht auf: Es gibt einen Ausweg.
  • „Es wäre kein wirkliches Universum, wenn es nicht die Leute beherbergen würde, die du liebst.“
  • „Es ist egal, wie schwierig dir das Leben erscheinen mag. Wenn du nicht über dich und das Leben im Allgemeinen lachen kannst, verlierst du jegliche Hoffnung.“
  • „Wir leben in einem Universum, das von rationalen Gesetzen beherrscht wird, die wir entdecken und verstehen können. Lasst uns zu den Sternen schauen und nicht zu unseren Füßen. Versuche, zu verstehen, was du siehst, und frage dich selbst, was das Universum ausmacht. Sei neugierig.“
  • „Ich habe keine Angst vor dem Tod, habe es aber auch nicht eilig. Es gibt so viele Dinge, die ich vorher noch machen möchte.“
Stephen Hawking vor einer Galaxie

  • „Ich habe bemerkt, dass sogar Leute, die sagen, dass alles vorherbestimmt wäre und wir nichts tun könnten, um unser Schicksal zu ändern, in beide Richtungen schauen, bevor sie die Straße überqueren.“
  • „Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen.“
  • „Ich glaube nicht, dass wir noch weitere 1000 Jahre überleben werden, ohne unseren fragilen Planeten zu verlassen.“
  • „Um als Spezies überleben zu können, müssen wir langfristig zu den Sternen reisen. Heute verpflichten wir uns zum nächsten großen Fortschritt des Menschen im Kosmos.“
  • „Ich denke, dass die Zukunft der menschlichen Spezies langfristig im Weltraum liegt.“
  • „Wenn Sie das nächste Mal mit jemandem sprechen, der die Existenz des Klimawandels bestreitet, sagen Sie ihm, dass er eine Reise zur Venus machen soll. Ich werde mich um die Ausgaben kümmern.“
  • „Einstein lag falsch, als er sagte: ‚Gott würfelt nicht.‘ Er hat die Würfel manchmal nur dorthin geworfen, wo wir sie nicht sehen.“
  • „Das Leben wäre tragisch, wenn es nicht lustig wäre.“
  • „Der größte Feind des Wissens ist nicht die Ignoranz, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
  • Die Menschheit braucht eine intellektuelle Herausforderung. Es muss langweilig sein, Gott zu sein und nichts zu entdecken.
Der Rollstuhl von Stephen Hawking

  • „Wir alle sind nur eine weiterentwickelte Art von Affen, auf einem unbedeutenden Planeten eines sehr durchschnittlichen Sterns. Aber wir können das Universum verstehen. Das macht uns zu etwas sehr Besonderem.
  • „Ruhige und stille Menschen haben die stärksten und lautesten Gedanken.“
  • „Leute, die mit ihrem IQ prahlen, sind Verlierer.“
  • „Die Leute werden keine Zeit für dich haben, wenn du immer sauer bist und dich beschwerst.“
  • „Obwohl eine Wolke über meiner Zukunft schwebte, konnte ich das Leben, zu meiner Überraschung, mehr genießen, als ich es je glaubte.“
  • „Offensichtlich brauche ich wegen meiner Behinderung Hilfe. Aber ich habe immer versucht, die Grenzen meines Zustandes zu überwinden und mein Leben so vollständig wie möglich zu führen. Ich habe die ganze Welt bereist, von der Antarktis bis zur Schwerelosigkeit.“

Schließlich wollen wir noch einen Satz von Stephen Hawking besonders hervorheben: „Nichts kann für immer existieren.“  Vielleicht ist nichts unendlich, aber eines ist klar: Sein Vermächtnis, sein intellektuelles und vitales Erbe wird die Menschheit für eine sehr lange Zeit begleiten.

Hinweis für den Leser: Wir empfehlen unseren Lesern den Films „Die Entdeckung der Unendlichkeit„, der das Leben von Stephen Hawking aus einer anderen Perspektive erzählt. In seinen Büchern Das Universum in der NussschaleDer geheime Schlüssel zum Universum  oder Eine kurze Geschichte der Zeit  bringt er uns seine Theorien näher und verwendet dabei eine Sprache, die für jedermann verständlich ist, auch wenn er kein Astrophysiker ist.