Vergessen können Sie vergessen: Gedächtnistraining für Alltag, Beruf und Studium

100% von positiven Bewertungen

Ein Kurs von Johannes Mallow


Ziele des Kurses

  • Techniken des Gedächtnistrainings für Beruf, Studium und Alltag
  • Wie du dir Namen und Gesichter leicht merken kannst
  • Vokabeln lernen und behalten
  • Erinnern von Zahlen und Passwörtern
  • Lernen von Techniken anhand praktischer Übungen
  • Effektives Lernmanagement zur Prüfungsvorbereitung
Kursbeschreibung

Vergessen können Sie vergessen: Gedächtnistraining für Alltag, Beruf und Studium!

Kennen Sie das, Sie stehen am Bahnhof und schauen zum wiederholten Mal auf ihr Ticket:
„Gleis 2“, eine einzige Ziffer und trotzdem will diese einfach nicht in Ihren Kopf? Oder Sie treffen jemanden auf der Straße und Ihnen will partout der Name nicht einfallen? Oft scheitern wir schon an diesen so klein erscheinenden Gedächtnisübungen. Doch damit nicht genug: tagtäglich werden wir mit einer Unmenge von verschiedenen Informationen bombardiert. Ob To-Do- Listen, Fremdwörter oder Termine - dort den Überblick zu behalten, ist schon mit Smartphone und Zettel schwer genug. Alles im Kopf haben – unmöglich? Irrtum! In diesem Kurs liefert Ihnen Dr. Johannes Mallow, zweifacher Gedächtnisweltmeister, die Betriebsanleitung für Ihr Gedächtnis. Denn eine bessere Merkfähigkeit ist erlernbar. Für jeden – auch ohne Weltmeistertitel!

file

Mit Hilfe von Gedächtnistechniken lassen sich auch abstrakte Informationen so verpacken, dass Ihr Gehirn sie quasi nebenbei lernt. Diese Methoden sind teilweise mehr als 2000 Jahre alt und waren ein wichtiges Werkzeug der großen Redner in der Antike, die stundenlang freie Vorträge halten konnten.

Zu Beginn des Kurses gibt Ihnen Dr. Johannes Mallow einen kurzen Überblick, wie Ihr Gedächtnis funktioniert und wie Sie schon mit einfachen Assoziationsübungen Ihrer Merkfähigkeit auf die Sprünge helfen können. Hierbei spielen Fantasie und Kreativität eine wichtige Rolle. Doch keine Sorge, auch wenn Sie vielleicht von sich selbst behaupten, Sie hätten nicht viel Fantasie, im Laufe dieses Kurses werden Sie viel Spaß dabei haben, sich kleine, lustige Merkgeschichten auszudenken.

file

Unter anderem lernen Sie, wie Sie sich Gedichte und Vokabeln besser einprägen können und wie Sie Pin-Codes, Telefonnummern und Passwörter sicher im Kopf behalten. Sie erfahren, wie Sie sich nachhaltig Namen merken und mit dem „roten Faden“ im Kopf auch in aufregenden Situationen selbstbewusster auftreten können. Selbst Allgemeinwissen lässt sich mit Hilfe der hier vermittelten Methoden wunderbar lernen, denn Gedächtnistechniken lassen sich fast auf jeden Stoff anwenden. Seien es Hauptstädte, eine Liste unserer Bundespräsidenten oder verschiedene Bärenarten.
Alle Themen werden von umfangreichen Übungsmaterialien begleitet, die Ihnen helfen werden, die Methoden anzuwenden und zu vertiefen. Auch beim Erlernen der Gedächtnistechniken gilt: Übung macht den Meister. Ein gutes Gedächtnis ist aber nicht alles. Lernen Sie, wie Sie Ihr Lernen organisieren und das Vergessen reduzieren. Zu guter Letzt spielt auch die richtige Motivation und Inspiration eine wichtige Rolle. Daher berichtet Dr. Johannes Mallow von seiner ganz persönlichen Geschichte und wie er es trotz widriger Umstände geschafft hat, Gedächtnisweltmeister zu werden und wieso er sich am Gleis 2 einfach einen Schwan vorstellt.
Beginnen Sie noch heute Ihre Reise zu einem besseren Gedächtnis!

Über den Kursleiter
Johannes Mallow

Johannes Mallow

Kursleiter

Dr.-Ing. Johannes Mallow, geboren 1981, studierte an der Universität Magdeburg
Hochfrequenztechnik. 2008 schloss er sein Studium erfolgreich ab und begann als
wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Biometrie- und Medizininformatik zu arbeiten mit
dem Schwerpunkt der Magnetresonanztomographie. Er war als Autor an mehreren
wissenschaftlichen Arbeiten in verschiedenen Fachmagazinen beteiligt. Darüber hinaus
arbeitete er eng mit dem Leibniz-Institut für Neurobiologie zusammen. Aus dieser
Kooperation erwuchs im Jahr 2015 eine wissenschaftliche Veröffentlichung im Bereich der
Gedächtnisforschung. 2016 schloss er seine Promotion an der Universität Duisburg-Essen ab.

Seit 2003 beschäftigt sich Johannes Mallow mit Gedächtnistechniken. 2004 begann er, an
Gedächtnismeisterschaften teilzunehmen. Diese führten ihn unter anderem nach
Großbritannien, Schweden, Frankreich, Bahrain, Korea, China und in die USA. Nachdem er in
London (2009) und China (2010) jeweils Vize-Weltmeister geworden war, konnte er nach
intensivem Training 2012 die Weltmeisterschaft gewinnen.
Darüber hinaus ist er fünffacher Deutscher Gedächtnismeister und mehrfacher
Weltrekordhalter. Unter anderem kann er sich 132 Geschichtsdaten in fünf Minuten merken.

Durch seine Erfolge im Gedächtnissport berichtete sowohl die lokale, als auch die
überregionale Presse regelmäßig über den Wahl-Magdeburger, zuletzt das
populärwissenschaftliche Psychologiemagazin „Gehirn und Geist“ (Ausgabe 6/2017)
Er war in mehreren TV-Sendungen zu Gast, unter anderem bei „Markus Lanz” (ZDF, 2008),
„Die Deutschen Meister“ mit Kai Pflaume (ARD, 2013), „ZDF-Fernsehgarten“ (ZDF, 2015) und
„Deutschlands Superhirn“ mit Steven Gätjen (ZDF, 2016).

Nach Abschluss seiner Promotion arbeitet Johannes Mallow hauptberuflich als
selbstständiger Gedächtnistrainer. Er hält regelmäßig Vorträge für Firmen und
Bildungseinrichtungen.

Mallow leidet an einer seltenen Muskelerkrankung, der FSHD (kurz für Fazio-skapulo-
humerale Muskeldystrophie). Diese zwingt ihn seit 2011 dazu, einen elektrischen Rollstuhl zu
nutzen.

Kursinhalte
1

Einleitung und Theorie

Einleitung und Vorschau

Ihr Gedächtnis in der Theorie


2

Wichtige Gedächtnisfaktoren in der Praxis

Sechs Faktoren für ein besseres Gedächtnis

Sechs Gedächtnisfaktoren

Visualisierungsübung: Wie Bilder beim Erinnern helfen

Übung zur Visualisierung

Assoziationen und wie man sie nutzen kann

Auflösung zur Übung im Video

Anleitung zur Übung Assoziationen

Einprägen – Assoziationsübung

Wiedergabe - Assoziationsübung

Transformation - Abstraktes Wissen bildhaft visualisieren

Aufgabenblatt Modul 2


3

Die Geschichtenmethode

Mit Geschichten schneller lernen - Einkaufsliste und Sternzeichen

Anleitung: Übungen Geschichtenmethode

Übung 1: Einprägung Geschichtenmethode

Übung 1: Wiedergabe Geschichtenmethode

Übung 2: Einprägen Geschichtenmethode

Übung 2: Wiedergabe Geschichtenmethode

Anwendung der Methode - Bundeskanzler

Allgemeinwissen mit Geschichtenmethode

Aufgabenblatt Modul 3


4

Die Routenmethode - Auf den Spuren der alten Griechen

Die Körperroute: Einführung

Allgemeinwissen mit der Körperroute

Übung: Körperroute

Die Loci-Methode

Ihre erste Route gegen das Vergessen

Tipps: Routenmethode

Hausaufgabe: Eigene Routenpunkte

Anwendung: Periodensystem

Tipps zum Erstellen der Route

Neue Routen erstellen und richtig verwenden

Hausaufgabe: Weitere Routen

Beispiel: Gedicht lernen

Persönliches

Aufgabenblatt Modul 4


5

Namen und Gesichter

Allgemeine Tipps zum Namen merken

Namen merken - Allgemeine Tipps

Arten von Namen und wie man sie visualisiert

Ersatzbilder weibliche Vornamen

Ersatzbilder männliche Vornamen

Gedächtnistechnik zum Namen merken

Übersicht: Gesichtsmerkmale

Übersicht: Namen-Gedächtnistechnik

Praktische Übung: Namen merken

Praktische Übung: Namen wiedergeben

Anleitung zum Aufgabenblatt: Namen merken

Aufgabenblatt: Einprägen Modul 5

Aufgabenblatt: Wiedergabe Modul 5

Zusatzübung: Namen merken - einprägen

Zusatzübung: Namen merken - wiedergeben


6

Vokabeln und Fremdwörter schneller lernen

Vokabeln lernen - Die Schlüsselwort-Methode

Übersicht: Schlüsselwortmethode

Praktisches Beispiel: Zehn Vokabeln

Übung: Schlüsselwörter finden

Zählen auf Japanisch

Allgemeine Tipps zum Sprache lernen

Anleitung zum Aufgabenblatt

Aufgabenblatt: Einprägen Modul 6

Aufgabenblatt: Wiedergabe Modul 6

Anhang: Vorschläge für Schlüsselwörter - Vokabeltest


7

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Gedächtnistechniken

Sichere Passwörter im Kopf

Übersicht und Übung: Sichere Passwörter

Arbeitsblatt: Eigene Passwörter

Tabellen schichtweise lernen

Übersicht: Tabellen lernen

Übung: Tabellen lernen

Werden Sie Gedächtniscoach - Das Tieralphabet

Tieralphabet


8

Das Zahlengedächtnis

Das Zahlen-Form-System

Zahlen-Form-System

Pin-Codes, Uhrzeiten, Gleise und Geschichtsdaten

Übung Zahlen-Form-System

Das visuelle Majorsystem für große Zahlen

Das visuelle Major-System

Übung 1 Ziffernkodierung

Übung 2 Ziffernkodierung

Übung 3 Ziffernkodierung

Zahlen in Bilder umwandeln

Tipps zum Erstellen von Majorwörtern

Telefonnummern und Geburtstage merken

Übung Zahlen in Bilder übersetzen

Das Zahlensystem als Garderobe für neues Wissen

Eigenes Major-System erstellen

100er Liste Visuelles Majorsystem

Geographie - Majorsystem als Garderobe

Arbeitsblatt zu Geographie - Majorsystem als Garderobe

Anhang - Vorschläge zum Arbeitsblatt zu Majorsystem als Garderobe

Aufgabenblatt Modul 7


9

Lernmanagement

Mit Wiederholungen gegen das Vergessen

Vergessenskurven

Leitner-System

Anwendung von Gedächtnistechniken auf individuellen Stoff

Arbeitsorganisation

Individuellen Lernstoff aufbereiten

Prüfungsangst/Stresssituationen am Bsp. Vorstellungsgespräch


10

Zusammenfassung und Persönliches

Was ist eigentlich Gedächtnissport?

Zusammenfassung der Methoden

Meine persönliche Motivation

Abschlussquiz


Die Meinung der Kursteilnehmer

100% von positiven Bewertungen

Stefan Hartmann
Stefan Hartmannetwa 2 Monate

Vielen Dank für den super Kurs. Manche Dinge, wie die Routenbildung, hatte ich im Studium benutzt. Ich werde einige Dinge in meiner Schule umsetzen. LG Stefan

Loading interface...
€90.00

Was behinhaltet das?

Dauer: Kurse/0 Stunden
Bewertungen100% positive
Modalität: